19.09.2012 15:35
Bewerten
 (0)

Klagen gegen Porsche abgewiesen

Porsche-Aktie gibt Gas

Etappensieg für Porsche: Erste Investorenklagen gegen den Sportwagenbauer wurden abgewiesen.

Das Landgericht Braunschweig hat die Dachgesellschaft des Sportwagenbauers am Mittwoch in zwei Fällen vom Vorwurf der Marktmanipulation im Übernahmekampf mit Volkswagen vor vier Jahren freigesprochen. Die entsprechenden Klagen wurden abgewiesen, sagte der Vorsitzende Richter Stefan Puhle. Eine nähere Begründung wollte die zuständige Kammer gegen Mittag abgeben. Ein privater Anleger und eine Schweizer Anlagegesellschaft hatten von der Porsche-Holding PSE und einer Frankfurter Bank Schadenersatz in Millionenhöhe verlangt.

    Die Stuttgarter reagierten erleichtert auf den Beschluss, der eine Richtungsentscheidung für drei weitere Prozesse sein könnte. "Die beiden Urteile sind ein positives Signal", erklärte ein Sprecher. "In den weiteren Verfahren, die zum Teil anders gelagert sind, werden wir unsere Rechtsauffassung mit aller Konsequenz vertreten."

   Über die jetzt abgewiesenen Klagen hinaus beschuldigen Investoren die PSE in drei zusätzlichen Fällen, im Zuge des später gescheiterten Versuchs einer Übernahme des viel größeren Autobauers Volkswagen 2008/2009 nicht über die wahren Absichten informiert zu haben. Dadurch seien ihnen Verluste beim Handel mit VW-Aktien entstanden.

   In den übrigen Verfahren, die voraussichtlich erst im Frühjahr 2013 verhandelt werden, beträgt die Klagesumme mehrere Milliarden Euro. Zum Teil ist hier auch Volkswagen von den Vorwürfen betroffen. Die Porsche AG, in der das operative Geschäft des Sportwagenbauers gebündelt ist, gehört seit dem 1. August vollständig zum VW-Konzern.

    BRAUNSCHWEIG/STUTTGART (dpa-AFX)

Bildquellen: istock/lightkey, iStock/contrastaddict

Nachrichten zu Porsche Automobil Holding SE Vz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Porsche Automobil Holding SE Vz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.12.2016Porsche Automobil vz NeutralMacquarie Research
29.11.2016Porsche Automobil vz buyGoldman Sachs Group Inc.
27.11.2016Porsche Automobil vz HoldJefferies & Company Inc.
15.11.2016Porsche Automobil vz VerkaufenDZ BANK
14.10.2016Porsche Automobil vz overweightBarclays Capital
29.11.2016Porsche Automobil vz buyGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2016Porsche Automobil vz overweightBarclays Capital
04.10.2016Porsche Automobil vz OutperformBNP PARIBAS
30.08.2016Porsche Automobil vz buyUBS AG
10.08.2016Porsche Automobil vz OutperformBNP PARIBAS
01.12.2016Porsche Automobil vz NeutralMacquarie Research
27.11.2016Porsche Automobil vz HoldJefferies & Company Inc.
06.09.2016Porsche Automobil vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.08.2016Porsche Automobil vz HoldCommerzbank AG
02.08.2016Porsche Automobil vz HoldKepler Cheuvreux
15.11.2016Porsche Automobil vz VerkaufenDZ BANK
19.08.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.
01.08.2016Porsche Automobil vz VerkaufenDZ BANK
27.06.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.
10.05.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche Automobil Holding SE Vz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Dow in Grün -- Trump: Softbank investiert 50 Mrd. Dollar in USA -- EU-Strafe von knapp 500 Millionen Euro gegen drei Großbanken -- Tesla, Apple, VW, Steinhoff im Fokus

Renzi reicht Rücktritt ein. Abbott bläst geplante Übernahme von Alere ab. US-Rohöllagerbestände fallen erneut. Italien tüftelt an Rettungsplan für Krisenbank Monte Paschi. Erdogan - Türkei im Visier von Währungsspekulanten. Fitbit filetiert Smartwatch-Pionier Pebble.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?