02.05.2013 21:30
Bewerten
 (0)

Portugal will Wirtschaftswachstum verstärkt fördern

    LISSABON (dpa-AFX) - Das Euro-Krisenland Portugal sagt der Rezession und der Rekordarbeitslosigkeit den Kampf an. Man wolle künftig neben der Ausgabenkürzung in stärkerem Maße das Wirtschaftswachstum fördern, kündigte Ministerpräsident Pedro Passos Coelho am Donnerstag nach einer Kabinettssitzung in Lissabon an. Das "mittelfristige Programm", das er bis Ende der Woche präsentieren wolle, solle das Ziel der Haushaltskonsolidierung mit einer "proaktiveren Haltung" zur Förderung des Wachstums und der Arbeitsplatzschaffung in Einklang bringen, so der Chef der Mitte-Rechts-Regierung.

    Passos erklärte, er habe EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy bei einem Treffen am Donnerstag über die geplanten Maßnahmen in Kenntnis gesetzt. Der Belgier forderte seinerseits, Portugal müsse ebenso wie andere Krisenländer den Weg der Sanierung fortsetzen, ohne aber die Wirtschaft aus den Augen zu verlieren. Es müssten dringend Maßnahmen zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit ergriffen werden, "nicht nur in Portugal, sondern auch in anderen Ländern, die unter hohen Arbeitslosenraten leiden", forderte er.

    Zur Abwendung eines Bankrotts hatte Portugal 2011 von der EU, der Europäischen Zentralbank und dem Internationalen Währungsfonds ein Hilfspaket über 78 Milliarden Euro erhalten. Dafür verpflichtete man sich zu einem strengen Sparkurs, der die Arbeitslosigkeit auf das Rekordniveau von 17,5 Prozent trieb. Nach einer Rezession von 3,0 Prozent im vergangenen Jahr wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2013 nach Schätzung der Notenbank um mindestens 1,9 Prozent zurückgehen./er/DP/he

Heute im Fokus

DAX mit Gewinn erwartet -- Panik am Markt - Ausverkauf an Chinas Börsen -- Wie Hellas vor dem Finanzkollaps bewahrt werden könnte -- Euro-Staaten setzen Athen "letzte Frist" bis Sonntag

Notenbankchef Noyer: Griechische Wirtschaft am Rand der Katastrophe. Pilotenstreik bei der Lufthansa frühestens in zweiter Juli-Hälfte. LPKF kassiert Jahresziele - und schließt Verlust nicht mehr aus. Tsipras kündigt Reformpaket an. Bargeld in Griechenland wohl nur noch für etwa zwei Tage.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Technologieindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?