15.01.2013 19:40
Bewerten
 (0)

Portugals Notenbank erwartet noch stärkeren Wirtschaftseinbruch

    LISSABON (dpa-AFX) - Im Euro-Krisenland Portugal wird die Wirtschaft in diesem Jahr nach der neuesten Prognose der Lissabonner Zentralbank stärker schrumpfen als bisher erwartet. Nach einer Rezession von 3,0 Prozent im vergangenen Jahr werde das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2013 um 1,9 Prozent zurückgehen, heißt es in dem am Dienstag veröffentlichten Winterbericht.

 

    In der Herbstprognose war man noch von einem Rückgang von 1,6 Prozent ausgegangen. Die Mitte-Rechts-Regierung von Pedro Passos Coelho und auch die internationalen Geldgeber erwarten unterdessen für das laufende Jahr weiterhin eine Rezession von 1,0 Prozent.

 

    Für 2014 erwartet die "Banco de Portugal" dann einen Konjunktur-Aufschwung von 1,3 Prozent. Aber nur - wie im Bericht betont wird - wenn es keine weiteren Maßnahmen zur Haushaltskonsolidierung gibt.

 

    Verantwortlich für die Korrektur nach unten ist der Exportsektor. Die Notenbank hatte erst im November einen Anstieg der portugiesischen Ausfuhren von 5,0 Prozent für 2013 vorhergesagt, korrigierte diese Zahl aber nun auf 2,0 Prozent. Der private Konsum in Portugal soll unterdessen um 3,6 Prozent einbrechen.

 

    Portugal erhält von der Troika aus EU, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) ein Hilfspaket über 78 Milliarden Euro. Im Gegenzug sollte das Etatdefizit 2012 auf 5,0 Prozent der Wirtschaftsleistung gedrückt werden. Ob das Ziel erreicht wurde, ist noch nicht bekannt. Für 2013 ist ein Defizit von 4,5 Prozent vorgesehen, 2014 soll die EU-Obermarke von drei Prozent erreicht werden. Im Zuge der Sparmaßnahmen erreichte die Arbeitslosenrate zuletzt den Rekord von 16,4 Prozent./er/DP/jsl

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Sägt Google mit einem neuen Produkt an Apples Thron? -- Ökonomen senken wegen Brexit deutsche Wachstumsprognosen -- Nike erhält weniger Bestellungen als erwartet -- KUKA im Fokus

Bei adidas ist die Luft raus nach bisher starkem Jahr. Fitch rechnet nach Brexit-Votum mit Zinssenkung in Großbritannien. Ex-VW-Patriarch Piëch lässt Porsche-SE-Hauptversammlung sausen. Nach Kritik an Windows-10-Upgrade - Microsoft rudert zurück.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?