26.03.2013 15:33
Bewerten
 (0)

Portugals Zentralbank sieht schlimmere Rezession für Euro-Sorgenkind

   Von Carla Canivete

   LISSABON--Die Rezession wird Portugal im laufenden Jahr stärker in den Griff nehmen als im Januar prognostiziert. In ihrem Frühjahrsausblick sagt die portugiesische Notenbank nun einen Rückgang der Wirtschaftsleistung um 2,3 Prozent gegenüber 2012 voraus. Zum Jahresauftakt hatte sie das Minus noch mit 1,9 Prozent beziffert. Der schärfere Abschwung ergibt sich aus dem weiter nachlassenden Binnenkonsum und dem sich verlangsamenden Exportwachstum.

   Erst 2014 dürfte das Euro-Sorgenkind den Hebel umlegen und die Wirtschaft wieder wachsen. Die Währungshüter erwarten ein Plus von 1,1 Prozent. Beschließt die Regierung aber die international von ihr geforderten Einsparungen von 4 Milliarden Euro, dürfte das Wachstum nur magere 0,3 Prozent betragen. Die harten Einschnitte dürften die Inlandsnachfrage weiter abwürgen, während die Exporte 2013 wohl nur noch um 2,2 Prozent klettern werden. Im vergangenen Jahr waren sie um 3,3 Prozent gestiegen.

   Kontakt zur Autorin: konjunktur.de@dowjones.com

   DJG/DJN/chg/hab

   (END) Dow Jones Newswires

   March 26, 2013 10:03 ET (14:03 GMT)

   Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 10 03 AM EDT 03-26-13

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- US-Börsen schließen höher -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Springer-Konzern verwirft Umwandlung der Rechtsform. Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?