31.10.2012 17:22
Bewerten
 (0)

Portugiesisches Parlament stimmt grundsätzlich für Sparhaushalt 2013

   Von Patricia Kowsmann

   LISSABON--Das portugiesische Parlament hat grundsätzlich für die hoch umstrittenen Einsparungen und Steuererhöhungen im Haushalt für das kommende Jahr gestimmt. Für den Abend haben Oppositionsgruppen aber bereits zu einem Protestmarsch gegen den Entwurf aufgerufen. Trotz zunehmender Bedenken in den eigenen Reihen, stimmte die Regierungskoalition für den Haushalt. Abschließend verabschiedet wird dieser voraussichtlich erst Ende November.

   Der Entwurf sieht Einsparungen von 1 Milliarde Euro und größere Einnahmen im Umfang von 4,3 Milliarden Euro vor. Mehr Geld in die Kassen sollen höhere Steuern auf Einkommen, Kapitalgewinne und Immobilien bringen. "Bei dieser Notfalllage, können wir uns keine politische Krise leisten", mahnte Außenminister Paulo Portas seine Abgeordneten. Er steht an der Spitze des kleinen Koalitionspartners, des konservativen Zentrums CDS. Nachdem sich das Parlament grundsätzlich für den Sparhaushalt ausgesprochen hat, beginnen jetzt die Detailverhandlungen.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/DJN/chg/ros (END) Dow Jones Newswires

   October 31, 2012 12:06 ET (16:06 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 06 PM EDT 10-31-12

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow schwächer -- Tsipras spricht mit Merkel über neue Vorschläge -- Neuer griechischer Finanzminister: Tsakalotos löst Varoufakis ab -- Deutsche Post im Fokus

Griechische Banken bleiben offenbar weiter geschlossen. IWF grundsätzlich bereit zu weiteren Griechenland-Hilfen. Piloten: Schlichtung bei Lufthansa gescheitert. EU-Kommission hält Griechenland-Kompromiss immer noch für möglich. EZB wird wohl Hellas-Geldversorgung nicht stoppen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?