Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

12.03.2013 07:35

Senden
POSITIVER AUSBLICK

Symrise 2012 mit Umsatz- und Gewinnrekord

Symrise zu myNews hinzufügen Was ist das?


Der Aromen- und Duftstoffhersteller Symrise hat dank einer starken Nachfrage in Lateinamerika 2012 Rekorde bei Umsatz und Gewinn erzielt.

Der Umsatz kletterte um zehn Prozent auf 1,735 Milliarden Euro, teilte der MDAX-Konzern am Dienstag mit. Der Gewinn legte um sieben Prozent auf den Rekordwert von 157,5 Millionen Euro zu. Den Aktionären winkt eine auf 65 (62) Cent je Aktie erhöhte Dividende. Auch für 2013 zeigte sich der Konzern zuversichtlich. Symrise wolle schneller wachsen als der Markt für Aromen und Duftstoffe, hieß es. Zudem setzte sich der Konzern ein langfristiges Ziel bis 2020.

"Wir wollen bis 2020 einen Umsatzzuwachs von mehr als einer Milliarde Euro und ein EBITDA in einer Größenordnung von mehr als 500 Millionen Euro erwirtschaften", sagte Konzernchef Heinz-Jürgen Bertram laut Mitteilung. Trotz höherer Rohstoffpreise und Anlaufkosten für die Verdoppelung der Mentholkapazitäten legte das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) 2012 um sieben Prozent auf 339 Millionen Euro zu. Die EBITDA-Marge sank auf 19,5 (2011: 20,0) Prozent. Während der Umsatz etwas stärker als von Symrise anvisiert zulegte, lag die Marge im Zielbereich. Auch die Erwartungen der Analysten erfüllte die Gesellschaft weitgehend.

HOLZMINDEN (dpa-AFX) - /jha/kja

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Symrise AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
16.04.14Symrise kaufenDZ-Bank AG
16.04.14Symrise NeutralNomura
15.04.14Symrise NeutralCitigroup Corp.
14.04.14Symrise kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.04.14Symrise HaltenIndependent Research GmbH
16.04.14Symrise kaufenDZ-Bank AG
14.04.14Symrise kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.04.14Symrise kaufenDZ-Bank AG
14.04.14Symrise buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.04.14Symrise buyCommerzbank AG
16.04.14Symrise NeutralNomura
15.04.14Symrise NeutralCitigroup Corp.
14.04.14Symrise HaltenIndependent Research GmbH
14.04.14Symrise Holdequinet AG
10.04.14Symrise NeutralBNP PARIBAS
30.01.14Symrise verkaufenCitigroup Corp.
22.01.14Symrise verkaufenHSBC
16.01.14Symrise verkaufenCitigroup Corp.
16.12.13Symrise verkaufenHSBC
08.10.13Symrise verkaufenHSBC
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Symrise AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

Symrise AG35,38
0,68%
Symrise Jahreschart

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen