11.11.2012 14:34
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Post sieht sich gegen Missbrauch an Packstationen gewappnet

    FRANKFURT/BONN (dpa-AFX) - Die Deutsche Post sieht sich gegen Missbrauch an den bundesweit 2.500 Packstationen gut gewappnet. Anfang November habe die Posttochter DHL Paket Deutschland ein neues Abholverfahren mit mobiler TAN-Nummer eingeführt, sagte ein Sprecher am Sonntag und reagierte damit auf einen Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", in dem Experten für Internetkriminalität Zweifel an der Sicherheit der Packstationen äußerten. "In letzter Zeit beobachten wir, dass Betrüger mit geklauten Daten nicht nur Bankkonten abräumen, sondern auch Waren im Internet bestellen und diese auf fremde Namen an Packstationen liefern lassen", sagte Timo Steffens vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) dem Blatt.

 

    Größere Probleme gebe es nicht, sagte dagegen der Post-Sprecher. Für das neue SMS-Verfahren müsse der Kunde unbedingt seine Mobilfunknummer angeben, die auch geprüft werde. Er verwies noch einmal darauf, dass die Post niemals nach Pin-Nummern oder anderen Zugangsdaten ihrer Kunden frage. Das neue mTan-Verfahren entspreche den Sicherheitsvorkehrungen vieler Banken beim Online-Banking, sagte Paket-Chef Andrej Busch zudem der der "FAS"./dot/DP/he

 

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.07.2014Deutsche Post kaufenDZ-Bank AG
22.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
21.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
21.07.2014Deutsche Post overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2014Deutsche Post kaufenDZ-Bank AG
23.07.2014Deutsche Post kaufenDZ-Bank AG
21.07.2014Deutsche Post overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2014Deutsche Post kaufenDZ-Bank AG
23.06.2014Deutsche Post kaufenDZ-Bank AG
19.05.2014Deutsche Post kaufenDZ-Bank AG
08.07.2014Deutsche Post HoldJefferies & Company Inc.
10.06.2014Deutsche Post HoldS&P Capital IQ
28.05.2014Deutsche Post HaltenIndependent Research GmbH
15.05.2014Deutsche Post HaltenIndependent Research GmbH
13.05.2014Deutsche Post HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
21.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
02.07.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
19.05.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
16.05.2014Deutsche Post Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Themen in diesem Artikel




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?