07.12.2012 15:57
Bewerten
 (0)

Presse: Gespräche über geringere Zahlungen wegen später Lkw-Maut

    BERLIN (dpa-AFX) - Im Rechtsstreit wegen der verspäteten Einführung der Lkw-Maut könnte sich der Bund nach Informationen der "Berliner Zeitung" auch mit geringeren Ausgleichszahlungen zufriedengeben. In Gesprächen würden derzeit Wege gesucht, Daimler und die Telekom als Gesellschafter des Mautbetreibers Toll Collect mit einer Zahlung von 2,5 Milliarden Euro davonkommen zu lassen, berichtet die Zeitung (Freitag) unter Berufung auf Verhandlungskreise.

 

    Seit 2005 schwelt ein Schiedsgerichtsverfahren mit Daimler und Telekom (Deutsche Telekom), in dem der Bund rund sechs Milliarden Euro fordert. Das satellitengestützte System war 2005 nach Technikpannen 16 Monate zu spät in Betrieb gegangen.

 

    Das Bundesverkehrsministeriums sprach von "Gerüchten und Spekulationen". Ein Sprecher betonte am Freitag, das Schiedsverfahren laufe. "Es handelt sich um ein juristisches Verfahren, wo weder Geschenke geschnürt werden, noch irgendwelche außergerichtlichen Papiere dem Gericht vorgelegt werden." Nähere Angaben zu Inhalten des Verfahrens machte er nicht./sam/DP/jha

 

Nachrichten zu Daimler AG

  • Relevant7
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Daimler AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16:11 UhrDaimler buyGoldman Sachs Group Inc.
15:51 UhrDaimler kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14:41 UhrDaimler buyequinet AG
13:56 UhrDaimler neutralMorgan Stanley
13:06 UhrDaimler NeutralBNP PARIBAS
16:11 UhrDaimler buyGoldman Sachs Group Inc.
15:51 UhrDaimler kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14:41 UhrDaimler buyequinet AG
12:41 UhrDaimler buyWarburg Research
11:51 UhrDaimler overweightJP Morgan Chase & Co.
13:56 UhrDaimler neutralMorgan Stanley
13:06 UhrDaimler NeutralBNP PARIBAS
04.02.2016Daimler HoldKepler Cheuvreux
03.02.2016Daimler NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
02.02.2016Daimler Equal-WeightMorgan Stanley
12.06.2015Daimler SellUBS AG
26.05.2015Daimler SellUBS AG
16.03.2015Daimler SellUBS AG
04.08.2014Daimler UnderweightBarclays Capital
23.07.2014Daimler Reduceequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Daimler AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- Dow tiefrot -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Siemens im Fokus

Eurokurs baut Vorsprung zum Dollar aus - Wieder über 1,12 US-Dollar. Deutsche Bank kann demnächst anstehende AT1-Wertpapiere bedienen. Probleme mit Airbag-Auslöser - Auch Audi in USA von Continental-Rückruf betroffen. VW muss Jahreszahlen bis Ende April vorlegen. Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?