25.11.2012 16:23
Bewerten
 (0)

Presse: Griechischer Sonderermittler soll Korruption in Kommunen aufdecken

    ATHEN (dpa-AFX) - Tausende Parkpfleger und nicht registrierte Häuser: Im Kampf gegen Korruption und Klientelwirtschaft will die griechische Regierung Städte und Gemeinden verstärkt ins Visier nehmen. Für die besonders schweren Fälle wurde ein Sonderermittler berufen, berichtete die Zeitung "Kathimerini" (Sonntag). Die internationalen Geldgeber fordern vom Euro-Krisenstaat Griechenland unter anderem eine schärfere Korruptionsbekämpfung.

 

    Als Extrembeispiel für die Bedienung von Klientelinteressen der politischen Parteien führt die Zeitung das Amt für Grünflächen einer Kommune im Großraum Athen an. Dort sollen parteiübergreifend 3.500 Angestellte für die Pflege von Plätzen und Parks beschäftigt sein.

 

    Im Visier befänden sich auch die Finanzämter der Kommunen. Grundsteuern würden beispielsweise nicht erhoben, weil viele Immobilien gar nicht registriert seien. Schulden würden nicht eingetrieben. Besonders krass sei die Misswirtschaft bei den Einnahmen aus den Liegenschaften. Dies betreffe sowohl die Vermietung öffentlicher Flächen, etwa für Kaffeehaus-Tische, als auch die Nutzung kommunaler Immobilien.

 

    Darüber hinaus liegt die Athener Regierung mit den Kommunalgewerkschaften wegen geplanter Entlassungen im Clinch. In vielen Orten sind die Rathäuser und andere Ämter besetzt. In der zweitgrößten Stadt Thessaloniki klagen die Bürger über tausende Tonnen Müll auf den Straßen. In ganz Griechenland wollen die Angestellten der Kommunen ihre Protestaktionen fortsetzen./ak/DP/he

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Deutsche-Bank-Aktie erholt sich deutlich -- Chinesen wollen offenbar OSRAM übernehmen -- Commerzbank, QUALCOMM im Fokus

Strafe für Deutsche Bank in USA wird wohl auf 5,4 Milliarden Dollar reduziert. Commerzbank verkauft ihr Hochhaus an Südkoreaner. Air Berlin: Alle Flüge werden regulär durchgeführt. Daimler will weiter Renault-Motoren einsetzen. Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um 1,3 Prozent.
Wie haben sich die Rohstoffpreise im dritten Quartal 2016 entwickelt?
Jetzt durchklicken
Wer war Top, wer war Flop?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?