14.11.2012 05:24
Bewerten
(0)

Presse: Japan vor Milliarden-Investitionen in Indien

DRUCKEN
    TOKIO (dpa-AFX) - Japan plant ein massives Investitionsvorhaben in Indien. Wie die japanische Wirtschaftszeitung "Nikkei" am Mittwoch berichtete, sollen im Westen des südasiatischen Landes in 19 industrielle Infrastrukturprojekte rund 1,2 Billionen Yen (12 Milliarden Euro) fließen. Sie bilden den Kern eines riesigen Industriekorridors zwischen Delhi und Mumbai. Bei den vom Staat und dem Privatsektor gemeinsam geplanten Projekten gehe es um eine stabile Versorgung des wirtschaftlich aufstrebenden Landes mit Industriewasser, Strom und einer Verbesserung der Transportwege.

 

    Die japanische Regierung werde dem indischen Premierminister Manmohan Singh bei dessen am Donnerstag beginnenden Besuch in Japan eine Liste mit den geplanten Projekten vorlegen, berichtete die "Nikkei" weiter. Anschließend wollten Singh und sein japanischer Amtskollege Yoshihiko Noda eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen.

 

    Japan plant das massive Investitionsvorhaben in Indien zu einer Zeit, da seine Beziehungen zum Nachbarn China wegen eines Streits um unbewohnte Felseninseln schwer belastet sind. Vor diesem Hintergrund sei es umso wichtiger, sich verstärkt Indien zuzuwenden./ln/DP/zb

 

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX verliert zum Wochenende Kampf um 13.000er-Marke -- Daimler mit operativem Gewinneinbruch -- Bernanke gibt Bitcoin keine Chance -- Evotec-Aktie knickt ein -- PayPal, RWE, Atlassian, Apple im Fokus

Siemens Gamesa greift nach Gewinnwarnung durch. EU-Mitarbeiter untersuchen BMW-Büros wegen Kartellverdachts. Linde-Annahmequote bei Praxair-Fusion jetzt über 50 Prozent. General Electric verfehlt Gewinnerwartungen. Software AG bleibt hinter Erwartungen zurück. Sixt Leasing-Aktie bricht nach Gewinnwarnung ein.

Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
GeelyA0CACX
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Bitcoin Group SEA1TNV9
Millennial Lithium CorpA2AMUE
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99
Amazon906866