12.11.2012 09:46
Bewerten
 (0)

Presse: Krisentreffen wegen Berliner Flughafen am Montag

    POTSDAM/BERLIN (dpa-AFX) - Nach erneuten Problemen beim Brandschutz des Berliner Hauptstadtflughafens ist laut Medienberichten der neue Eröffnungstermin im kommenden Jahr wieder in Gefahr. Die "Berliner Morgenpost" (Montag) berichtet, dass es dazu am (heutigen) Montag eine Krisensitzung geben werde. Die Schwierigkeiten seien so groß, dass die geplante Eröffnung des Flughafens am 27. Oktober 2013 womöglich nicht eingehalten werden könne, hieß es schon am Wochenende. Wieder soll die Brandschutzanlage, die bereits für die Absage der ursprünglich für Juni geplanten Eröffnung verantwortlich war, Technik-Chef Horst Amann und seine Experten beschäftigen.

 

    Flughafensprecher Ralf Kunkel bestätigte der dpa, dass es von Montag an Gespräche und Beratungen zu den neuen Mängeln gebe. Von einer Krisensitzung sei aber keine Rede. Bis es konkrete Ergebnisse aus den Gesprächen gebe, werde es noch einige Tage dauern. Geplant sind Beratungen mit Brandschutzgutachtern, Planern und Baufirmen. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung (Samstag) müssen möglicherweise große Teile des Terminals wieder aufgerissen werden.

 

    Die Brandenburger CDU verlangt noch in dieser Woche dazu Aufklärung. Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) müsse bei den Landtagssitzungen am Mittwoch oder Donnerstag Stellung beziehen. Trotz besseren Wissens habe er als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg die massiven Probleme nicht benannt, warf der CDU-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Dieter Dombrowski, dem Regierungschef vor. Weder Platzeck noch der Aufsichtsratsvorsitzende, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD), haben bisher angesichts der Flughafen-Blamage Rücktritte in Betracht gezogen./mz/DP/kja

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX baut Gewinne deutlich aus -- Bundesregierung feilt offenbar an Rettungsplan für die Deutsche Bank -- ifo-Chef Fuest warnt vor neuer Bankenkrise -- Volkswagen, Nike im Fokus

Linde-Aktie auf Höhenflug: Praxair-Zusammenschluss doch nicht vom Tisch?. Wells Fargo kappt Chef-Boni in Höhe von 41 Millionen Dollar. Bayer arbeitet am Verkauf eigener Sparten. Deutsche Post will britischen Briefzusteller UK Mail übernehmen. Hella kommt glänzend ins neue Geschäftsjahr.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?