21.03.2012 21:06
Bewerten
 (0)

Presse: Watson Pharmaceuticals vor Übernahme von Actavis

Parsippany (www.aktiencheck.de) - Der US-Pharmakonzern Watson Pharmaceuticals Inc. steht einem Pressebericht zufolge vor der Übernahme des Konkurrenten Actavis.

Wie das "Wall Street Journal" unter Berufung auf vertraute Personen berichtet, will der Generikahersteller das nicht börsennotierte Unternehmen für 4,9 Mrd. Euro (rund 5,9 Mrd. US-Dollar) übernehmen. Das isländische Pharmaunternehmen, das seinen Firmensitz im vergangenen Jahr in die Schweiz verlegt hat, zählt zu den größten Herstellern von Generika. Actavis beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter in rund 40 Ländern.

Die Aktie von Watson Pharmaceuticals macht daraufhin an der NYSE einen Sprung um 8,82 Prozent auf 63,69 US-Dollar nach oben. (21.03.2012/ac/n/a)

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Nachrichten zu Actavis Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu Actavis Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.11.2012Watson Pharmaceuticals outperformRBC Capital Markets
04.10.2012Watson Pharmaceuticals outperformRBC Capital Markets
26.06.2012Watson Pharmaceuticals outperformRBC Capital Markets
26.06.2012Watson Pharmaceuticals overweightBarclays Capital
31.05.2012Watson Pharmaceuticals overweightBarclays Capital
05.11.2012Watson Pharmaceuticals outperformRBC Capital Markets
04.10.2012Watson Pharmaceuticals outperformRBC Capital Markets
26.06.2012Watson Pharmaceuticals outperformRBC Capital Markets
26.06.2012Watson Pharmaceuticals overweightBarclays Capital
31.05.2012Watson Pharmaceuticals overweightBarclays Capital
24.01.2012Watson Pharmaceuticals sector performRBC Capital Markets
19.01.2012Watson Pharmaceuticals sector performRBC Capital Markets
25.08.2011Watson Pharmaceuticals sector performRBC Capital Markets
03.06.2011Watson Pharmaceuticals sector performRBC Capital Markets
17.02.2011Watson Pharmaceuticals equal-weightBarclays Capital
11.12.2009Watson Pharmaceuticals underweightPiper Jaffray & Co.
03.03.2009Watson Pharmaceuticals sellGoldman Sachs Group Inc.
06.11.2008Watson Pharmaceuticals underperformCredit Suisse Group
17.09.2008Watson Pharmaceuticals sellGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2006Watson Pharmaceuticals ErsteinschätzungJP Morgan
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Actavis Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Actavis Inc Analysen

Meistgelesene Actavis News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Actavis News

Heute im Fokus

DAX schließt mit Gewinn -- Wer ist Martin Winterkorn? - Ein Qualitätsfanatiker will bei VW ganz nach oben --US-Börsen in der Gewinnzone -- Tesla, Biotest, Apple, METRO im Fokus

Venezuela will Goldreserven verpfänden. Karstadt-Tarifverhandlungen unterbrochen. IPO: Börsengang von Sixts Leasing-Tochter für 7. Mai geplant. ThyssenKrupp expandiert in Nordamerika. 45-Milliarden-Fusion gescheitert: Comcast bläst TWC-Übernahme ab. Draghi: Die Zeit für Griechenland-Rettung wird knapp.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?