20.12.2012 06:25
Bewerten
 (0)

Presse/Wirtschaftsminister Rösler: Zeiten werden rauer

    PASSAU/BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) warnt vor allzu positiven Konjunkturerwartungen im kommenden Jahr. "Die Zeiten werden rauer", sagte er der "Passauer Neuen Presse" (Donnerstag). Die aktuelle Prognose der Bundesregierung belaufe sich auf ein Prozent Wachstum für 2013. Die Konjunktur werde sich im nächsten Jahr abschwächen. Die Unruhe in der Eurozone führe zu Verunsicherung bei den Unternehmen und dämpfe die Investitionen. "Aber Krisen sollte man nicht herbeireden", so Rösler. "Dank gewaltiger Anstrengungen der letzten Jahre: Die deutsche Wirtschaft steht robust da." Jetzt müsse alles unternommen werden, die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands zu sichern. "Dazu gehören bezahlbare Energie und keine zusätzlichen Belastungen für die Arbeitnehmer."/yyzz/DP/mmb

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert stark -- Dow im Minus -- Griechenland fällt zurück in die Rezession -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple, adidas, Google im Fokus

Google-Projekt: Levi's verwandelt Jacken und Jeans in Trackpads. Blatter bleibt trotz Korruptionsskandal Fifa-Präsident. Übernahmefieber erfasst US-Krankenversicherer. Airbus gründet Risikokapitalgesellschaft im Silicon Valley. RWE-Finanzchef erwartet auch 2016 sinkende Gewinne in Kraftwerkssparte.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?