22.02.2013 05:34

Senden

Pressestimme: "Berliner Zeitung" zur europäischen Wasserpolitik


    BERLIN (dpa-AFX) - "Berliner Zeitung" zur europäischen Wasserpolitik:

 

    "Europa ist lernfähig. Brüssel muss nicht alles organisieren, manches lässt sich auch lokal regeln. Zudem scheint der Protest der Basis Wirkung zu zeigen, auch wenn manches Argument etwas übertrieben erschien. Es leuchtet jedenfalls nicht jedem in Europa ein, warum Deutschland zwar stets auf Wettbewerb dringt, seine Wasserwerke aber mit Verweis auf angestammte Traditionen vom Markt ausnehmen will. Deutschlands Stadtwerke dürfen nun weitermachen wie bisher. Als Hort von Transparenz sind sie nicht bekannt."/ra/DP/sf

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen