19.12.2012 05:34
Bewerten
 (0)

Pressestimme: 'Die Zeit' zu USA/Waffengesetze

    HAMBURG (dpa-AFX) -  "Die Zeit" zu USA/Waffengesetze:

 

    "Egal, wie Barack Obama nun die Waffengesetze in den USA verschärfen will (und er wird es versuchen), das nächste Massaker kann er wohl nicht verhindern. In den USA verteilen sich über 300 Millionen Handfeuerwaffen auf etwa ein Drittel aller Haushalte. Aus diesem unfassbaren Arsenal bedienen sich nicht nur Amokläufer, sondern auch Drogenhändler, Gangmitglieder sowie Durchschnittsbürger, die ihren Familienstreit mit dem Revolver beenden."/zz/DP/sf

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX baut Verluste aus - TecDAX dreht ins Minus -- adidas-Aktie bester DAX-Wert - Gerüchte um Reebok-Verkauf -- SAP mit Gewinnwarnung -- METRO, Philips, Munich Re im Fokus

Französische Oddo übernimmt Handelshaus Seydler von Close Brothers. Sparkassen interessiert an Apples iPhone-Bezahldienst. Piloten weiten Streik bei Lufthansa aus. Skandale erschüttern Japans Regierung. Lufthansa-Piloten streiken Montag und Dienstag. Investoren wollen Reebok von adidas kaufen. Kreise: IBM wird verlustbringende Chipsparte los. Moody's senkt Daumen für Russland. Aareal Bank schließt Übernahmen nicht aus. Karstadt bekommt neuen Chef und steht vor drastischen Einschnitten.
Wo tankt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchem Land findet man die höchsten Strompreise?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

AfD-Vorsitzender Bernd Lucke legt Frankreich angesichts seiner Probleme einen Austritt aus dem Euro nahe. Was halten Sie von dieser Aufforderung?