18.02.2013 05:34

Senden

Pressestimme: 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' zu Niedersachsen/Rot-Grün


    FRANKFURT (dpa-AFX) - "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zu Niedersachsen/Rot-Grün:

 

    "Die Akzente setzten dabei die Grünen mit der im Wahlkampf versprochenen, wenn auch nicht allein in Hannover zu bewerkstelligenden "Agrarwende" und die SPD mit dem ebenfalls nicht allein in Hannover verfügbaren Aus für Gorleben. Einen der üblichen rot-grünen "Kompromisse" gab es in der überregionalen Verkehrspolitik: Die Grünen wollen Fahrrad fahren, die SPD fährt lieber Auto, also wird nicht viel getan. Unerschütterlich sind beide Parteien auf ihrem Weg in die Einheitsgesellschaft. Ob in der Schule, in der Integration, im demographischen Wandel oder im Gesundheitswesen, sie verstehen unter Zusammenhalt eine staatliche Bürgerbetreuung, in der niemand sitzenbleiben darf und möglichst niemand benotet wird."/be/DP/he

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen