28.02.2013 05:34
Bewerten
 (0)

Pressestimme: 'Handelsblatt' zu Leistungsschutzrecht

    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - "Handelsblatt" zu Leistungsschutzrecht:

    "Ein Gesetzesverfahren wie eine Operette: Noch vor Monaten warnte der US-Konzern aus dem kalifornischen Mountain View vor einem "Lex Google", weil man eine einseitige Benachteiligung durch das deutsche Leistungsschutzrecht befürchtete. Am Ende wird es wohl doch ein "Lex Google" werden, nur mit umgekehrtem Ergebnis. Denn das Resultat des legislativen Kuhhandels heißt: Google wird vom aufgeweichten Leistungsschutzrecht ausgenommen."/yyzz/DP/edh

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX leichter -- Dow im Minus -- Griechenland verweigert Kooperation mit Troika -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- Schlussspurt beschert MasterCard Gewinnsprung -- Microsoft, Amazon im Fokus

Niedriger Ölpreis lässt Chevron-Gewinn einbrechen. Eli Lilly leidet unter Generika-Konkurrenz und Dollarstärke. Einsparungen wirken 'wie Balsam für Seele' der SMA-Aktionäre. ADAC findlet IT-Sicherheitslücke bei BMW-Fahrzeugen.
Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Wieviel verliert der Euro gegenüber den wichtigsten Währungen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?