28.02.2013 05:34
Bewerten
 (0)

Pressestimme: 'Handelsblatt' zu Leistungsschutzrecht

    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - "Handelsblatt" zu Leistungsschutzrecht:

    "Ein Gesetzesverfahren wie eine Operette: Noch vor Monaten warnte der US-Konzern aus dem kalifornischen Mountain View vor einem "Lex Google", weil man eine einseitige Benachteiligung durch das deutsche Leistungsschutzrecht befürchtete. Am Ende wird es wohl doch ein "Lex Google" werden, nur mit umgekehrtem Ergebnis. Denn das Resultat des legislativen Kuhhandels heißt: Google wird vom aufgeweichten Leistungsschutzrecht ausgenommen."/yyzz/DP/edh

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX startet fester -- Zalando will noch 2014 an die Börse -- Commerzbank-Chef Blessing für Eurobonds -- Tesla-Aktie auf Rekordhoch -- Concur stellt sich zum Verkauf

Deutsche Wohnen holt sich 400 Mio Euro über Wandelanleihen. United Internet übernimmt Versatel komplett. ProSieben bleibt der DAX-Aufstieg weiter verwehrt. Home Depot prüft möglichen Hackerangriff. Deepwater Horizon: Halliburton zahlt 1,1 Milliarden Dollar Entschädigung. Apple-Konten wurden gezielt angegriffen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

Welcher Nationaltrainer verdient am meisten?

mehr Top Rankings
Seit wie vielen Jahren beschäftigen Sie sich mit Zertifikaten?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen