01.02.2013 05:34
Bewerten
 (0)

Pressestimme: 'Handelsblatt' zur Deutschen Bank

    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Das "Handelsblatt" zur Deutschen Bank:

 

    "Wer den Ehrgeiz von Anshu Jain und Jürgen Fitschen kennt, kann sich vorstellen, wie niederschmetternd der gestrige Tag für die beiden Co-Chefs der Deutschen Bank gewesen sein muss. Gut ein halbes Jahr nach Amtsantritt präsentierten die beiden Manager das schlechteste Jahresergebnis der Deutschen Bank seit dem Höhepunkt der Finanzkrise im Jahr 2008. Unter dem Strich steht nicht einmal mehr ein Gewinn von einer Milliarde Euro nach Steuern. Die bittere Wahrheit ist: Selbst die Staatsbanker der Förderbank KfW haben im vergangenen Jahr mehr verdient als der Branchenprimus in Deutschland."/be/DP/jha

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen