19.02.2013 05:34
Bewerten
 (0)

Pressestimme: 'Westfälische Nachrichten' (Münster) zu Zypern/EU

    MÜNSTER (dpa-AFX) - "Westfälische Nachrichten" zu Zypern/EU:

 

    "Die EU wird Zypern nicht fallen lassen. In Sachen Euro-Schuldenkrise ist einigermaßen Ruhe eingekehrt. Und nach dem Griechenland-Schock überwiegt wohl die Furcht, erneut ein Fass aufzumachen. Hinzukommt, dass vor den Küsten, an denen Aphrodite einst einer Muschel entstiegen sein soll, bisher ungenutzte Erdgasvorkommen locken. Die will in der EU niemand preisgeben. Schon gar nicht an Russland, das - weil Syrien wackelt - aus strategischen Überlegungen einen Stützpunkt im Mittelmeer freudig übernehmen würde."/zz/DP/stb

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

Zalando schöpft Preisspanne nicht aus -- Lufthansa-Piloten bestreiken Langstrecke -- Bahr wird Allianz-Vorstand -- Ford schockt Investoren mit Aussagen über Europageschäft

US-Richter will Argentinien bestrafen. Verhandlungen zwischen SoftBank und DreamWorks stocken wohl. FedEx legt neues Aktienrückkaufprogramm auf. Finanzinvestor Cevian stockt Anteil an Bilfinger auf mehr als ein Viertel auf.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Index of Economic Freedom 2014

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings

Umfrage

Justizminister Maas will Banken verpflichtet, ihre Dispozinssätze auf Ihrer Internetseite zu veröffentlichen. Was halten Sie davon?