19.02.2013 05:34
Bewerten
 (0)

Pressestimme: 'Westfälische Nachrichten' (Münster) zu Zypern/EU

    MÜNSTER (dpa-AFX) - "Westfälische Nachrichten" zu Zypern/EU:

 

    "Die EU wird Zypern nicht fallen lassen. In Sachen Euro-Schuldenkrise ist einigermaßen Ruhe eingekehrt. Und nach dem Griechenland-Schock überwiegt wohl die Furcht, erneut ein Fass aufzumachen. Hinzukommt, dass vor den Küsten, an denen Aphrodite einst einer Muschel entstiegen sein soll, bisher ungenutzte Erdgasvorkommen locken. Die will in der EU niemand preisgeben. Schon gar nicht an Russland, das - weil Syrien wackelt - aus strategischen Überlegungen einen Stützpunkt im Mittelmeer freudig übernehmen würde."/zz/DP/stb

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt schwächer -- Dow schließt etwas leichter -- K+S weist Übernahmevorschlag von Potash zurück -- IWF: Griechenlands Verschuldung ist nicht mehr tragfähig -- Prokon wird Genossenschaft

BP zahlt Milliarden wegen "Deepwater Horizon"-Katastrophe. Varoufakis: Ich trete bei "Ja" in Referendum zurück. Juncker: EZB müsste Notkredite für Griechen eigentlich stoppen. Zehn Erfolgstipps von Tesla-Chef Elon Musk. Griechen-Referendum wird zum entscheidenden Faktor im Schuldendrama.
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Promis machen Werbung für Finanzprodukte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?