08.11.2012 08:05
Bewerten
 (0)

ProSiebenSat.1 trotzt schwachem Deutschland-Geschäft

Prognose bestätigt
Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 bleibt dank eines guten Geschäfts im Internet und Nordeuropa auf Wachstumskurs.
Im deutschen TV-Bereich litt die Senderkette zwischen Juli und Ende September unter den fehlenden Live-Übertragungsrechten für die Olympischen Spiele in London. Der Umsatzrückgang im Kernmarkt konnte allerdings durch die Zuwächse in den anderen Segmenten ausgeglichen werden. ProSiebenSat1-Chef Thomas Ebeling sieht zudem für das deutsche TV-Geschäft bessere Zeiten aufziehen. Das Segment sei positiv in das vierte Quartal gestartet, sagte er am Donnerstag in München.

    Das Unternehmen bestätigte zudem die Prognose für das laufende Jahr. Demnach soll der Umsatz im mittleren einstelligen Bereich zulegen. Zudem geht Ebeling davon aus, dass der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) den Vorjahreswert von 850 Millionen Euro übertreffen wird. Im dritten Quartal seien die Erlöse um sieben Prozent auf 636,9 Millionen Euro gestiegen. Der bereinigte operative Gewinn legte um zwei Prozent auf 167,3 Millionen Euro zu. Damit schnitt das von den beiden Finanzinvestoren Permira und KKR kontrollierte Unternehmen etwas besser ab als von Experten erwartet worden war./zb/kja

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Holger Rauner © ProSiebenSat.1 Media AG
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu ProSiebenSat.1 Media AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu ProSiebenSat.1 Media AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.11.2014ProSiebenSat1 Media kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.11.2014ProSiebenSat1 Media kaufenIndependent Research GmbH
07.11.2014ProSiebenSat1 Media HoldWarburg Research
07.11.2014ProSiebenSat1 Media OutperformBNP PARIBAS
07.11.2014ProSiebenSat1 Media HaltenDZ-Bank AG
10.11.2014ProSiebenSat1 Media kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.11.2014ProSiebenSat1 Media kaufenIndependent Research GmbH
07.11.2014ProSiebenSat1 Media OutperformBNP PARIBAS
06.11.2014ProSiebenSat1 Media buyCommerzbank AG
06.11.2014ProSiebenSat1 Media buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.11.2014ProSiebenSat1 Media HoldWarburg Research
07.11.2014ProSiebenSat1 Media HaltenDZ-Bank AG
06.11.2014ProSiebenSat1 Media HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2014ProSiebenSat1 Media HoldWarburg Research
17.10.2014ProSiebenSat1 Media HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.11.2014ProSiebenSat1 Media VerkaufenDZ-Bank AG
04.08.2014ProSiebenSat1 Media VerkaufenDZ-Bank AG
31.07.2014ProSiebenSat1 Media VerkaufenDZ-Bank AG
09.05.2014ProSiebenSat1 Media VerkaufenDZ-Bank AG
08.05.2014ProSiebenSat1 Media VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ProSiebenSat.1 Media AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones kommt nicht vom Fleck -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

Eurokurs wieder im Rückwärtsgang. Indexfantasie bei Zalando. Vodafone prüft Zusammenschluss mit Liberty Global. Airbus reduziert Anteil an Dassault. Stada verkauft Lagerhaltung an DHL. 'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

So viele Aktien gehören ausländischen Investoren

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?