08.11.2012 08:05
Bewerten
 (0)

ProSiebenSat.1 trotzt schwachem Deutschland-Geschäft

Prognose bestätigt
Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 bleibt dank eines guten Geschäfts im Internet und Nordeuropa auf Wachstumskurs.
Im deutschen TV-Bereich litt die Senderkette zwischen Juli und Ende September unter den fehlenden Live-Übertragungsrechten für die Olympischen Spiele in London. Der Umsatzrückgang im Kernmarkt konnte allerdings durch die Zuwächse in den anderen Segmenten ausgeglichen werden. ProSiebenSat1-Chef Thomas Ebeling sieht zudem für das deutsche TV-Geschäft bessere Zeiten aufziehen. Das Segment sei positiv in das vierte Quartal gestartet, sagte er am Donnerstag in München.

    Das Unternehmen bestätigte zudem die Prognose für das laufende Jahr. Demnach soll der Umsatz im mittleren einstelligen Bereich zulegen. Zudem geht Ebeling davon aus, dass der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) den Vorjahreswert von 850 Millionen Euro übertreffen wird. Im dritten Quartal seien die Erlöse um sieben Prozent auf 636,9 Millionen Euro gestiegen. Der bereinigte operative Gewinn legte um zwei Prozent auf 167,3 Millionen Euro zu. Damit schnitt das von den beiden Finanzinvestoren Permira und KKR kontrollierte Unternehmen etwas besser ab als von Experten erwartet worden war./zb/kja

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Holger Rauner © ProSiebenSat.1 Media AG

Nachrichten zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:11 UhrProSiebenSat1 Media SE buyDeutsche Bank AG
11.02.2016ProSiebenSat1 Media SE buyJefferies & Company Inc.
09.02.2016ProSiebenSat1 Media SE buyKepler Cheuvreux
09.02.2016ProSiebenSat1 Media SE buyCommerzbank AG
08.02.2016ProSiebenSat1 Media SE buyCommerzbank AG
15:11 UhrProSiebenSat1 Media SE buyDeutsche Bank AG
11.02.2016ProSiebenSat1 Media SE buyJefferies & Company Inc.
09.02.2016ProSiebenSat1 Media SE buyKepler Cheuvreux
09.02.2016ProSiebenSat1 Media SE buyCommerzbank AG
08.02.2016ProSiebenSat1 Media SE buyCommerzbank AG
19.01.2016ProSiebenSat1 Media SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.01.2016ProSiebenSat1 Media SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.11.2015ProSiebenSat1 Media SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.10.2015ProSiebenSat1 Media SE HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.10.2015ProSiebenSat1 Media SE HoldWarburg Research
04.02.2016ProSiebenSat1 Media SE SellUBS AG
25.01.2016ProSiebenSat1 Media SE SellUBS AG
21.01.2016ProSiebenSat1 Media SE SellUBS AG
08.01.2016ProSiebenSat1 Media SE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.11.2015ProSiebenSat1 Media SE VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ProSiebenSat.1 Media SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Plus ins Wochenende -- Commerzbank mit Milliardengewinn -- Rote Zahlen lassen thyssenkrupp-Anleger kalt -- Deutsche Bank startet Anleihen-Rückkauf -- Groupon, Renault im Fokus

Tim Cook blamiert sich mit der iPhone-Kamera - und reagiert humorlos. Wachstum in China kurbelt VW-Verkäufe wieder an. Triebwerksbauer Rolls-Royce kappt wegen Krise Dividende. Japans Regierung deutet Intervention gegen starken Yen an. Deutsche Bank: S&P senkt Ratings für Tier-1-Papiere. Euro gibt leicht nach - Yen im Fokus.
Wo verdiene ich am meisten?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die öffentliche Verschwendung
Wen sieht die BrandZ-Studie vorn?
Diese Materialien könnten Sie sich nach Ihrem nächsten Lottogewinn gönnen
Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?
Wie entwickelten sich Rohstoffe im 3. Quartal?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?