18.02.2013 12:59
Bewerten
 (0)

Produkte mit Pferdefleisch auch in Schweizer Geschäften entdeckt

    BERN (dpa-AFX) - Schweizer Supermärkte haben am Montag sieben Produkte aus den Regalen genommen, die undeklariertes Pferdefleisch enthalten sollen. Eine Spur führt dabei über Liechtenstein nach Deutschland. Die liechtensteinische Firma Hilcona machte ihren bisherigen deutschen Hackfleisch-Lieferanten Vossko verantwortlich.

 

    Analysen in Schweizer Labors hätten ergeben, dass die Firma in Ostbeveren (Nordrhein-Westfalen) "falsch deklarierte Ware geliefert hat", erklärte Hilcano. Ein Sprecher von Vossko bestätigte, dass Hilcona die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen aufgekündigt hat. Man lasse derzeit Ware von eigenen Fleisch-Zulieferern untersuchen, erste Ergebnisse würden frühestens Dienstagabend vorliegen.

 

    Die in der Schweiz von den Marktketten Coop und Manor sowie mehreren anderen Händlern gestoppten Produkte wurden von Hilcano geliefert. Dabei handelt es sich nach Angaben der Firma unter anderem um "Gehacktes mit Hörnli", "Foodservice Sauce Bolognese", "Spaghetti alla Bolognese", "Sugo" und "Fertiggericht Hot Chilli". Keines der betroffenen Produkte wurde dem Vernehmen nach Deutschland geliefert./bur/DP/fbr

 

Heute im Fokus

DAX fällt erneut unter die 10.000-Punkte-Marke -- Asiens Börsen abermals rot -- Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor -- Apple und Cisco geben Kooperation bekannt -- Android im Fokus

China will nach Börsencrash Japans Schicksal entgehen. Fresenius ersetzt RWE im Eurostoxx 50. Konkurrenz für Netflix? - Apple denkt über eigene TV-Inhalte nach. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Ölpreise geben hohe Gewinne teilweise ab. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?