17.12.2012 12:32
Bewerten
 (2)

Neue Chancen – vor allem Berkshire!

Prof. Otte-Kolumne

Max Otte
Es ist erst wenige Tage her, dass Italien und die Eurozone den Rücktritt Montis und den Berlusconi-Schock zu verkraften hatte.
Aber die Märkte erholten sich ziemlich schnell.

Das bestätigt meine These: Europa ist billig. Die Märkte haben lange genug den Blues gehabt. Sie wollen jetzt nach oben. Viele Titel sind in den vergangenen Tagen schön gelaufen. Der PI Global Value Fonds (WKN: A0NE9G) steuert nun zum dritten Mal auf sein Allzeithoch zu und durchbricht es hoffentlich bald auch!

Hellenic Telecom ist in drei Monaten von 1 Euro auf 4,30 Euro gestiegen, der Kurs von Hellenic Duty Free hat sich mehr als verdreifacht. Wir waren im Fonds seit 2010 engagiert und haben auch die Talfahrt mitgemacht. Griechenland insgesamt kommt. Italien steht vielleicht kurz davor.

Aber es gibt auch immer wieder Schnäppchen. E.ON ist saubillig. Sicher, die Lage in der Versorgerbranche ist kein Zuckerschlecken. Aber deutlich unter Buchwert können Sie die Aktie unbesehen kaufen.

Und ein besonderer Leckerbissen zu Weihnachten: Buffett hat den Rückkaufspreis für die Berkshire Aktie A und B auf das 1,2 fache des Buchwerts – und das ist ungefähr der aktuelle Kurs – angehoben. Damit ist die Aktie so gut wie Turbocash – wir haben ein Aufwärtspotenzial von 35 bis 40 Prozent und so gut wie kein Abwärtspotenzial.

Ich spreche hier ja nur Gedanken und keine Empfehlungen aus. Also mein Gedanke: DECKEN SIE SICH DRINGEND MIT BERKSHIRE EIN. Soviel, wie es Ihre persönliche Strategie hergibt.

Prof. Dr. Max Otte ist Herausgeber des PRIVATINVESTOR (www.privatinvestor.de) und Geschäftsführender Gesellschafter der IFVE Institut für Vermögensentwicklung GmbH. Ziel des Instituts ist die Aktienanalyse und die Entwicklung von Aktienstrategien für Privatanleger.Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.07.2016EON SE OutperformBernstein Research
20.07.2016EON SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.07.2016EON SE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.07.2016EON SE HaltenIndependent Research GmbH
14.07.2016EON SE OutperformBernstein Research
20.07.2016EON SE OutperformBernstein Research
20.07.2016EON SE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.07.2016EON SE OutperformBernstein Research
08.07.2016EON SE OutperformBernstein Research
28.06.2016EON SE buyGoldman Sachs Group Inc.
15.07.2016EON SE HaltenIndependent Research GmbH
05.07.2016EON SE NeutralCitigroup Corp.
13.06.2016EON SE NeutralCredit Suisse Group
10.06.2016EON SE HaltenIndependent Research GmbH
09.06.2016EON SE HaltenDZ-Bank AG
20.07.2016EON SE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.07.2016EON SE UnderperformBNP PARIBAS
14.06.2016EON SE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2016EON SE UnderperformBNP PARIBAS
03.06.2016EON SE ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- Dow knapp im Minus -- HeidelbergCement verdient kräftig -- Amazon mit Rekordgewinn -- Alphabet mit Umsatzwachstum -- SolarWorld, VW im Fokus

Gerücht über Investoren-Interesse an HPE lässt Aktie steigen. Rettungsplan für Krisenbank Monte dei Paschi rückt näher. VW hadert weiter mit US-Klagen - Hunderte neue Mitarbeiter nötig. Sinkflug der Ölpreise durch schwache US-Daten etwas ausgebremst. AB InBev nimmt letzte Wettbewerbshürde vor SABMiller-Fusion. US-Notenbanker Williams: Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst nur halb so stark wie erhofft.
Diesen Berufsgruppen trauen die Deutschen
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?