17.12.2012 12:32
Bewerten
 (2)

Neue Chancen – vor allem Berkshire!

Prof. Otte-Kolumne

Max Otte
Es ist erst wenige Tage her, dass Italien und die Eurozone den Rücktritt Montis und den Berlusconi-Schock zu verkraften hatte.
Aber die Märkte erholten sich ziemlich schnell.

Das bestätigt meine These: Europa ist billig. Die Märkte haben lange genug den Blues gehabt. Sie wollen jetzt nach oben. Viele Titel sind in den vergangenen Tagen schön gelaufen. Der PI Global Value Fonds (WKN: A0NE9G) steuert nun zum dritten Mal auf sein Allzeithoch zu und durchbricht es hoffentlich bald auch!

Hellenic Telecom ist in drei Monaten von 1 Euro auf 4,30 Euro gestiegen, der Kurs von Hellenic Duty Free hat sich mehr als verdreifacht. Wir waren im Fonds seit 2010 engagiert und haben auch die Talfahrt mitgemacht. Griechenland insgesamt kommt. Italien steht vielleicht kurz davor.

Aber es gibt auch immer wieder Schnäppchen. E.ON ist saubillig. Sicher, die Lage in der Versorgerbranche ist kein Zuckerschlecken. Aber deutlich unter Buchwert können Sie die Aktie unbesehen kaufen.

Und ein besonderer Leckerbissen zu Weihnachten: Buffett hat den Rückkaufspreis für die Berkshire Aktie A und B auf das 1,2 fache des Buchwerts – und das ist ungefähr der aktuelle Kurs – angehoben. Damit ist die Aktie so gut wie Turbocash – wir haben ein Aufwärtspotenzial von 35 bis 40 Prozent und so gut wie kein Abwärtspotenzial.

Ich spreche hier ja nur Gedanken und keine Empfehlungen aus. Also mein Gedanke: DECKEN SIE SICH DRINGEND MIT BERKSHIRE EIN. Soviel, wie es Ihre persönliche Strategie hergibt.

Prof. Dr. Max Otte ist Herausgeber des PRIVATINVESTOR (www.privatinvestor.de) und Geschäftsführender Gesellschafter der IFVE Institut für Vermögensentwicklung GmbH. Ziel des Instituts ist die Aktienanalyse und die Entwicklung von Aktienstrategien für Privatanleger.Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu E.ON SE

  • Relevant
  • Alle3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu E.ON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.02.2015EON SE HaltenIndependent Research GmbH
25.02.2015EON SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
25.02.2015EON SE NeutralHSBC
25.02.2015EON SE NeutralCredit Suisse Group
25.02.2015EON SE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
25.02.2015EON SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
25.02.2015EON SE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
23.02.2015EON SE OutperformBernstein Research
18.02.2015EON SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
17.02.2015EON SE OutperformMacquarie Research
27.02.2015EON SE HaltenIndependent Research GmbH
25.02.2015EON SE NeutralHSBC
25.02.2015EON SE NeutralCredit Suisse Group
23.02.2015EON SE Equal-WeightMorgan Stanley
05.02.2015EON SE HaltenIndependent Research GmbH
18.02.2015EON SE ReduceCommerzbank AG
09.02.2015EON SE ReduceKepler Cheuvreux
04.02.2015EON SE ReduceKepler Cheuvreux
22.01.2015EON SE SellCitigroup Corp.
08.12.2014EON SE SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für E.ON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr E.ON SE Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekord über 1 Prozent im Minus -- US-Börsen schwach -- Heidelberger Druck nach Zukauf an SDAX-Spitze -- Ukraine: Notenbank hebt Leitzins drastisch an -- Apple, RWE, Merck im Fokus

US-Automarkt verliert im Februar etwas an Fahrt. Dänemarks Notenbank kämpft mit massiven Interventionen gegen Kronen-Aufwertung. Air Berlin kündigt Umbau und Billigtarif an. BMW-Chef kündigt weiteren Absatzrekord in 2015 an. Schweizer Wirtschaft wächst Ende 2014 doppelt so stark wie erwartet. Deutsche Finanzexperten halten Grexit für immer wahrscheinlicher.

Themen in diesem Artikel

Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?