09.11.2012 10:32
Bewerten
 (1)

Allianz überzeugt auf breiter Front

Prognose steht trotz Sandy: Allianz überzeugt auf breiter Front | Nachricht | finanzen.net
Prognose steht trotz Sandy

Es war bislang ein gutes Jahr für die Allianz. Wie in den ersten beiden Quartalen stiegen Umsatz, operatives Ergebnis und Quartalsüberschuss auch im Zeitraum Juli bis September.

Insbesondere im Bereich Vermögensverwaltung konnte der Versicherungskonzern zulegen.

   Der Umsatz erhöhte sich im dritten Quartal 2012 um 4,7 Prozent auf 25,2 Milliarden Euro. Beim operativen Ergebnis ging es im Vergleich zum Vorjahr sogar um rund 33 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro nach oben. Alle drei Geschäftsbereiche verzeichneten Verbesserungen.

   Im Schaden- und Unfallversicherungsgeschäft macht der Konzern zwar keine Höhenflüge, aber das Geschäft liefert solide Ergebnisse. Im dritten Quartal legte das operative Ergebnis hier um 4,3 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro zu. Geringere Schäden aus Naturkatastrophen halfen der Allianz, die Schaden-Kosten-Quote um 1,3 Prozentpunkte auf 96,3 Prozent zu verbessern. Im Vorjahr hatten diverse Katastrophen - unter anderem der Tsunami in Japan - das Ergebnis belastet. Allerdings kann die Allianz noch keine verlässlichen Schätzungen machen, wie hoch die erwarteten Schäden nach Hurrikan "Sandy" sein werden, wie das Unternehmen im Zwischenbericht schreibt.

   Bei der Lebens- und Krankenversicherung kann die Allianz vor allem in Märkte wie der Asien-Pazifik-Region, Frankreich, der Schweiz und Spanien punkten. Das wirkt sich positiv auf die Beitragseinnahmen aus, die um 0,9 Prozent auf 11,9 Milliarden Euro zulegten. Das operative Ergebnis stieg um rund 300 Millionen auf 822 Millionen Euro. Der Anstieg um 58 Prozent ist vor allem auf ein verbessertes Anlageergebnis zurückzuführen. Im Vorjahr hatten Abschreibungen auf griechische Staatsanleihen das Konzernergebnis insgesamt belastet. "Unsere Anlagebasis wächst weiter und auch unser operatives Ergebnis bleibt auf einem sehr guten Kurs", sagte Oliver Bäte, Mitglied des Vorstands der Allianz.

   Richtig stark ist aber in diesem Jahr die Vermögensverwaltung der Allianz. Hier gingen alle Kennzahlen im zweistelligen Prozentbereich nach oben. Beispielsweise kletterte der Provisionsüberschuss um rund 37 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro. Grund für die Verbesserung sind performanceabhängige Gebühren und positive Währungseffekte sowie mehr verwaltete Anlagen. Hier haben die Kunden die Allianz auf ein neues Rekordniveau katapultiert: 1,8 Billionen Euro verwalten die beiden Töchter Pimco und Allianz Global Investors inzwischen - fast 15 Prozent mehr als im Vorjahr.

   Auf Basis dieser guten Ausgangslage verbesserte sich das operative Ergebnis im Asset Management im dritten Quartal um 58 Prozent auf 849 Millionen Euro. Bereinigt um Wechselkurs- und Konsolidierungseffekte entspricht dies immer noch einem Wachstum von 41 Prozent. Auch das Aufwand-Ertrag-Verhältnis verbesserte sich um 5,5 Prozentpunkte auf 54 Prozent. Insbesondere Pimco konnte im US-Markt und weltweit wachsen. Bei Allianz Global Investors ist man noch mit der Umstrukturierung beschäftigt, wodurch der Bereich dann künftig weiteres Wachstum erzielen soll.

   Dass der Quartalsüberschuss auf 1,4 Milliarden Euro kletterte und die Prognose für den operativen Gewinn im Gesamtjahr 2012 auf 9 Milliarden Euro angehoben wird, hatte der Konzern bereits vor einigen Tagen mitgeteilt.

   Da die Allianz ihre Bilanz weiter stärken will, wird allerdings der Jahresüberschuss geringer als noch im Vorjahr ausfallen. Geplant sind die Verringerung von Investmentrisiken sowie Restrukturierungsmaßnahmen, wie bereits in den ersten neun Monaten des Jahres 2012.

   Auch bei den deutschen Rückversicherern lief es bislang hervorragend. Nach einer Vervierfachung des Gewinns im dritten Quartal hatte auch die Munich Re ihre Jahresprognose erhöht. Für das Gesamtjahr rechnet Vorstandschef Nikolaus von Bomhard nun mit einem Gewinn nach Steuern von 3 Milliarden Euro. Zuvor war er von etwas mehr als 2,5 Milliarden Euro ausgegangen.

   Und auch Hannover Rück hat sich nach einem sehr starken dritten Quartal eine Prognose entlocken lassen und rechnet für das Gesamtjahr mit einem Gewinnsprung von gut 30 Prozent. Die gesamte Branche der Versicherer und Rückversicherer profitiert davon, dass 2012 in den ersten neun Monaten weniger Naturkatastrophen auftraten.

Dow Jones Newswires,  Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 13 AM EST 11-09-12

Bildquellen: gary718 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.12.2016Allianz buyequinet AG
08.12.2016Allianz buyJefferies & Company Inc.
08.12.2016Allianz HoldHSBC
07.12.2016Allianz OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
06.12.2016Allianz buyDeutsche Bank AG
09.12.2016Allianz buyequinet AG
08.12.2016Allianz buyJefferies & Company Inc.
07.12.2016Allianz OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
06.12.2016Allianz buyDeutsche Bank AG
02.12.2016Allianz buyCommerzbank AG
08.12.2016Allianz HoldHSBC
02.12.2016Allianz HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
02.12.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
01.12.2016Allianz HaltenIndependent Research GmbH
30.11.2016Allianz NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.11.2016Allianz UnderweightMorgan Stanley
17.06.2016Allianz UnderweightMorgan Stanley
02.03.2016Allianz UnderweightMorgan Stanley
19.02.2016Allianz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
11.02.2016Allianz UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
Jetzt durchklicken
In diesen Städten möchten die Deutschen leben
Jetzt durchklicken
Welche Ideen hält Google für die Zukunft bereit?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern wird der American Dream gelebt
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?