23.01.2013 13:41
Bewerten
 (0)

United Technologies verdient operativ weniger

Prognosen bestätigt
Der US-Mischkonzern United Technologies hat in seinem selbst definierten Übergangsjahr operativ weniger verdient.
Unter dem Strich stieg der Gewinn von United Technologies wegen Anteilsverkäufen leicht. Im laufenden Jahr soll sich dann der Konzernumbau - allen voran der milliardenschwere Kauf des Luftfahrtzulieferers Goodrich - auszahlen. Unternehmenschef Louis Chenevert rechnet damit, dass der Umsatz und Gewinn je Aktie stark anziehen. Die Lage beim Auftragseingang habe sich weiter verbessert. "Zudem werden wir uns ganz auf die Integration der Übernahmen konzentrieren", sagte er am Mittwoch in Hartford.

   Der Manager bestätigte die im Dezember abgegebene Prognose für das laufende Jahr. Der Umsatz soll demnach auf 64 bis 65 Milliarden Dollar klettern, während der Gewinn je Aktie auf 5,85 bis 6,15 Dollar zulegen soll. 2012 legte der Erlös um 3,5 Prozent auf 57,7 Milliarden Dollar zu und der Gewinn je Aktie zog um zwei Cent auf 5,35 Dollar an. Beim operativen Gewinn verbuchte der Konzern vor allem wegen gestiegener Ausgaben für Rohstoffe und Material sowie höherer Kosten für Forschung und Entwicklung einen Rückgang um zwei Prozent auf 7,7 Milliarden Dollar. Mit den vorgelegten Zahlen erfüllte United Technologies die Erwartungen der Experten./zb/stb

HARTFORD (dpa-AFX)

Nachrichten zu United Technologies Corp. (UTC)

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu United Technologies Corp. (UTC)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.10.2016United Technologies NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
19.09.2016United Technologies BuyUBS AG
03.05.2016United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
01.03.2016United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
28.01.2016United Technologies BuyArgus Research Company
19.09.2016United Technologies BuyUBS AG
28.01.2016United Technologies BuyArgus Research Company
22.07.2015United Technologies BuyArgus Research Company
22.07.2015United Technologies OutperformRBC Capital Markets
26.02.2015United Technologies OutperformRBC Capital Markets
06.10.2016United Technologies NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
03.05.2016United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
01.03.2016United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
28.01.2016United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
15.12.2015United Technologies Sector PerformRBC Capital Markets
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für United Technologies Corp. (UTC) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX legt kräftig zu --Italiener lehnen Verfassungsreform ab, Renzi wird zurücktreten - droht nun die Krise? -- Deutsche Bank zahlt 60 Millionen Dollar wegen Goldpreis-Absprachen -- Volkswagen im Fokus

BASF, LANXESS, Covestro: Chemiewerte profitieren von positiver Merrill-Studie - Aktien steigen. EZB dürfte Ankaufprogramm verlängern. Panasonic will österreichischen Autozulieferer ZKW kaufen. BMW schickt 2017 autonome Testflotte in Münchner Innenstadt. Obama blockiert AIXTRON-Übernahme - Unternehmen gibt Hoffnung nicht auf.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?