21.02.2013 17:18
Bewerten
(0)

Proteste: 30.000 Belgier demonstrieren gegen Sparpolitik

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Aus Protest gegen den Sparkurs der belgischen Regierung sind in Brüssel mehr als 30.000 Menschen auf die Straße gegangen. Die Teilnehmer zogen am Donnerstag in einem Protestmarsch durch die Innenstadt, berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga.

 

    Zu der landesweiten Aktion hatten die Gewerkschaften aufgerufen. Sie kritisieren zu geringe Lohnerhöhungen und Kaufkraftverlust. Nach Gewerkschaftsangaben beteiligten sich sogar 40.000 Menschen an dem Marsch. Die Arbeitnehmer forderten mehr soziale Gerechtigkeit, höhere Reichensteuern und ein Ende der Einschnitte.

 

    Die belgische Regierung unter dem sozialistischen Ministerpräsidenten Elio Di Rupo hat mehrfach den Staatshaushalt zusammengestrichen. Damit will Belgien die EU-Haushaltsvorgaben einhalten und drohenden Sanktionen entgehen. Di Rupo verteidigt die Maßnahmen stets als sozial ausgewogen. Er rief im Parlament Gewerkschaften und Arbeitgeber dazu auf, an einem Strang zu ziehen. "In solch einer schwierigen Situation, in der sich unser Land befindet, hat die Stunde der Verantwortung geschlagen und nicht der Verantwortungslosigkeit", sagte Di Rupo.

 

    Die Generalsekretärin der Gewerkschaft FGTB, Anne Demelenne, kritisierte laut Belga: "Die Mobilmachung zeigt, wie sehr die Arbeiter es satt haben, für eine Krise zu zahlen, die von Banken und Spekulanten verursacht wurde." An der Aktion beteiligten sich auch zahlreiche Arbeiter des Stahlkonzerns ArcelorMittal , der am Standort Lüttich mehr als tausend Arbeitsplätze streichen will, sowie des Ford (Ford Motor) -Werks in Genk. Ford will sein belgisches Werk 2014 schließen.

 

    Wegen der Großdemonstration standen einige Bus- und Metro-Linien in der belgischen Hauptstadt still. Etwa jede zweite Metro fuhr am Vormittag nicht, meldete der Verkehrsbetreiber Stib laut Belga. Bei der belgischen Bahn und am Brüsseler Flughafen lief der Betrieb dagegen reibungslos. Aus Solidarität sendete der belgische Rundfunk seine Nachrichtensendungen mit einigen Sekunden Verzögerung.

 

    Auch in anderen Landesteilen - etwa in Lüttich - legten Mitarbeiter die Arbeit nieder. Viele Werke mussten ihre Produktion drosseln oder vorübergehend stoppen, schrieb die belgische Nachrichtenagentur./mt/DP/he

 

Nachrichten zu Ford Motor Co.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Ford Motor Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.02.2017Ford Motor overweightBarclays Capital
27.01.2017Ford Motor OutperformRBC Capital Markets
23.12.2016Ford Motor Market PerformBMO Capital Markets
07.07.2016Ford Motor buyGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2016Ford Motor Sector PerformRBC Capital Markets
03.02.2017Ford Motor overweightBarclays Capital
27.01.2017Ford Motor OutperformRBC Capital Markets
23.12.2016Ford Motor Market PerformBMO Capital Markets
07.07.2016Ford Motor buyGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2016Ford Motor BuyUBS AG
29.04.2016Ford Motor Sector PerformRBC Capital Markets
25.01.2016Ford Motor Equal WeightBarclays Capital
30.09.2014Ford Motor Sector PerformRBC Capital Markets
13.12.2013Ford Motor haltenDeutsche Bank AG
02.07.2012Ford Motor neutralCredit Suisse Group
08.06.2010Ford Motor "underperform"Credit Suisse Group
02.06.2010Ford Motor "underperform"Credit Suisse Group
31.05.2010Ford Motor "sell"Citigroup Corp.
28.04.2010Ford Motor "underperform"Credit Suisse Group
24.11.2009Ford Motor neues KurszielCitigroup Corp.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Ford Motor Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

Asiens Börsen fester -- UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx -- BHP Billiton-Aktie etwas fester: BHP will US-Schieferöl loswerden und stoppt Kali-Projekt in Kanada

Bitcoin-Zertifikat lässt spekulative Anleger voll auf ihre Kosten kommen. Stiftung Warentest: Banken verlangen teils absurde Gebühren.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Donald Trump steht zunehmend in der Kritik. Was glauben Sie, wie lange wird er US-Präsident sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Air Berlin plcAB1000
EVOTEC AG566480
Lufthansa AG823212
BMW AG519000
Allianz840400
Amazon906866
Nordex AGA0D655
Siemens AG723610