19.07.2015 12:12
Bewerten
(0)

Proven Oil POC Rückforderung - Fachanwälte beraten Anleger

DRUCKEN
-------------------------------------------------------------
kostenlose Erstberatung http://ots.de/Q2FGG
-------------------------------------------------------------

Lahr (ots) - Anfang Juli 2015 wurden an die Anleger der Fonds POC Eins, POC Zwei, POC Growth, POC Growth 2., POC Natural Gas 1 und POC Growth 3 Plus jeweils ein Schreiben versandt, in welchem sie aufgefordert werden, die Ausschüttung des Jahres 2013 binnen weniger Tage zurück zu zahlen.

Anleger fragen sich, ob sie zahlen sollen oder sogar zahlen müssen. Die Schreiben der POC-Fonds verbreitet den Anschein, als stünde den Anlegern überhaupt keine andere Möglichkeit zu als zu zahlen. Doch ganz so eindeutig ist Rechtslage nicht.

Um zu überprüfen, ob die konkrete Regelung den verschiedenen juristischen Anforderung entspricht, muss der Gesellschaftsvertrag genau geprüft werden.

Zudem stellt sich die Frage, ob die Sachlage bei der Ausschüttung 2013 überhaupt von den Regelungen im den jeweiligen Gesellschaftsverträgen erfasst wird. Die Verträge der verschiedenen POC-Fonds sind sehr ähnlich. Dort sind jeweils zwei Fälle geregelt, in denen Ausgezahltes zurückgefordert werden kann. Zum einen können von der Gesellschafterversammlung nicht genehmigte Auszahlungen zurückgefordert werden. Bei der zur Debatte stehen Ausschüttung 2013 ist aber noch nicht über die Finanzen des Geschäftsjahres 2013 entschieden worden. Und auch die zweite vertraglich eingeräumte Rückforderungsmöglichkeit ist mit einem Fragezeichen versehen. Es ist geregelt, dass unvorhergesehener Liquiditätsbedarf bei der Fondsgesellschaft ausreicht, um Auszahlungen zurückzufordern. Allerdings besteht bei den POC-Fonds der Liquiditätsbedarf nicht bei den Fondsgesellschaften, sondern bei der kanadischen Objektgesellschaft, sodass auch die zweite vertragliche Rückforderungsmöglichkeit nicht ganz genau passend.

Es verbleiben zumindest rechtliche Zweifel. Für die Anleger des Fonds POC Growth ist die Entscheidung, ob sie zahlen müssen oder nicht, daher in vielerlei Hinsicht alles andere als einfach. Wenn Anleger nicht ohnehin ihre Ausschüttung an die POC Growth GmbH & Co. KG zurückzahlen wollen, sollten sie prüfen lassen, ob tatsächlich ein eine Rückforderung der Ausschüttungen rechtlich zulässig ist. Es haben sich bereits zahlreiche Anleger an die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH gewandt, um sich beraten zu lassen. Die Kanzlei ist spezialisiert im Anlagerecht und gründet derzeit eine Interessengemeinschaft der POC Anleger.

Kostenlose Erstberatung und Informationen finden POC Anleger hier: www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelle-faelle/poc-proven-oil-canada-fonds

OTS: Dr. Stoll & Kollegen Rechtsanwaltsgesellschaft mbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/105254 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_105254.rss2

Pressekontakt: Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Einsteinallee 3 77933 Lahr 07821/9237680 Kanzlei@dr-stoll-kollegen.de www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelle-faelle/poc-proven-oil-canada-fonds

Melden Sie sich jetzt an!

Sind ETFs das beste Anlageprodukt der Welt oder droht wegen des ETF-Booms eine Krise? Im Online-Seminar am 14. Dezember setzt sich Thomas Wolff von Scalable kritisch mit dem Thema Indexfonds auseinander.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow endet im grünen Bereich -- Atos will Chipkarten-Hersteller Gemalto schlucken -- Bitcoin kommt leicht von Rekordhöhen zurück -- HelloFresh, LANXESS im Fokus

Munich Re übernimmt wohl Mehrheit an britischem Luftfahrt-Versicherer. Airbus: Bericht über Abschied von Enders 'reine Spekulation'. Boeing hebt Dividende kräftig an. Stiftung Warentest: Mehr Zinsen für Tagesgeld und Co. im Internet. Immobilienkonzern Unibail-Rodamco will Konkurrent Westfield kaufen. Deutsche Aktien 2017: Das waren die Bitcoin-Alternativen. Litecoin steigt um über 86 Prozent.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
AIXTRON SEA0WMPJ
Daimler AG710000
BP plc (British Petrol)850517
CommerzbankCBK100
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Bitcoin Group SEA1TNV9
GeelyA0CACX
Dialog Semiconductor Plc.927200
Deutsche Telekom AG555750