10.12.2012 15:50
Bewerten
 (0)

Provinzial Nordwest und Rheinland prüfen Fusion

   Die Allianz kommt vorläufig bei der Provinzial Nordwest nicht zum Zug. Statt mit Europas größtem Versicherer über einen Verkauf zu verhandeln, sollen die Provinzial-Eigentümer eine Fusion der beiden Sparkassenversicherer Nordwest und Rheinland prüfen. Bis Ende März könnte über einen Zusammenschluss verhandeln werden, hat die Nordrhein-Westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft mit den Eigentümern vereinbart, heißt es in einer Mitteilung der Staatskanzlei. "Die Gespräche mit anderen Interessenten werden bis dahin ausgesetzt."

   Vergangene Woche hatte das Wall Street Journal Deutschland erfahren, dass die Allianz SE an dem Versicherer Provinzial Nordwest interessiert ist. Rund 2,3 Milliarden Euro soll der Versicherungskonzern den vier Eigentümern geboten haben. Die Allianz wollte sich dazu auch am Montag nicht äußern.

   Mit einer möglichen Fusion würde im Sparkassenlager die Konsolidierung im Versicherungssektor angestoßen. Das würde auch den Plänen von Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon entgegenkommen. Er ist derzeit dabei, eine Konsolidierung im Sparkassenlager voranzutreiben.

   Eigentümer der Provinzial Nordwest hatten schon signalisiert, kein Interesse an einem Verkauf an die Allianz zu haben. So hatten der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) und die Sparkasse Münsterland Ost erklärt, derzeit nicht verkaufen zu wollen.

   Der LWL hält 40 Prozent an der Provinzial Nordwest. Der Sparkassenverband Westfalen-Lippe ebenfalls 40 Prozent, der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein 18 Prozent und der Ostdeutsche Sparkassenverband 2 Prozent.

   An der Provinzial Rheinland ist der Sparkassenverband Rheinland-Pfalz mit 33,3 Prozent beteiligt. Der Rheinische Sparkassen- und Giroverband hält 34 Prozent und die restlichen Anteile liegen beim Landschaftsverband Rheinland.

   Kontakt zur Autorin: alexandra.edinger@wsj.com

   DJG/aed/kla

   (END) Dow Jones Newswires

   December 10, 2012 09:20 ET (14:20 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 09 20 AM EST 12-10-12

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.09.2015Allianz UnderweightBarclays Capital
03.09.2015Allianz buyCitigroup Corp.
02.09.2015Allianz kaufenBankhaus Lampe KG
01.09.2015Allianz HoldDeutsche Bank AG
27.08.2015Allianz buyequinet AG
03.09.2015Allianz buyCitigroup Corp.
02.09.2015Allianz kaufenBankhaus Lampe KG
27.08.2015Allianz buyequinet AG
10.08.2015Allianz buyGoldman Sachs Group Inc.
10.08.2015Allianz buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.09.2015Allianz HoldDeutsche Bank AG
24.08.2015Allianz NeutralBNP PARIBAS
17.08.2015Allianz market-performBernstein Research
14.08.2015Allianz HoldBaader Wertpapierhandelsbank
12.08.2015Allianz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.09.2015Allianz UnderweightBarclays Capital
20.08.2015Allianz UnderweightMorgan Stanley
19.08.2015Allianz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
10.08.2015Allianz UnderweightJP Morgan Chase & Co.
10.07.2015Allianz UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Allianz Analysen

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen tiefrot ins Wochenende -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich -- BASF, Gazprom, RIB im Fokus

BMW-Finanzvorstand hält jahrelange Schwäche in China für möglich. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?