20.12.2012 19:54
Bewerten
 (0)

Puma muss in spanischem Lizenzstreit 42,2 Millionen Euro zahlen

   Das Sport- und Lifestyleunternehmen Puma kann seinen Streit um Markenrechte in Spanien mit einem ehemaligen Lizenznehmer womöglich endlich beilegen. Ein Schiedsgericht habe die spanische Estudio 2000 SA verpflichtet, mehrere Puma-Markenrechte an den Herzogenauracher Konzern zurückzugeben, teilte die PUMA SE mit. Im Gegenzug zahlt Puma einmalig 42,2 Millionen Euro Entschädigung an Estudio.

   Die Lizenzvereinbarung hatte 2009 geendet, der Streit reicht aber bis in die Mitte der 90er Jahre zurück. Puma will alle Markenrechte auf dem spanischen Mark wieder übernehmen, um eine einheitliche Markenführung und -strategie zu gewährleisten.

   Es ist nicht der erste Spruch eines Schiedsgericht in dem jahrelangen Streit. Im Jahr 2010 hatte ein anderer Schlichter Puma dazu verpflichtet, mehr als das Doppelte - nämlich bis zu 98 Millionen Euro - an den ehemaligen Lizenznehmer und Inhaber mehrerer Puma-Markenrechte zu zahlen. Puma hatte das Urteil dann erfolgreich angefochten.

   DJG/sha/jhe

   (END) Dow Jones Newswires

   December 20, 2012 13:17 ET (18:17 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 01 17 PM EST 12-20-12

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Nachrichten zu PUMA SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PUMA SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.03.2015PUMA SE Holdequinet AG
20.03.2015PUMA SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.02.2015PUMA SE HaltenIndependent Research GmbH
17.02.2015PUMA SE HaltenBankhaus Lampe KG
17.02.2015PUMA SE Holdequinet AG
13.06.2014PUMA SE kaufenBankhaus Lampe KG
27.06.2013PUMA SE kaufenHSBC
04.02.2013PUMA SE kaufenExane-BNP Paribas SA
13.12.2012PUMA SE outperformExane-BNP Paribas SA
25.10.2012PUMA SE outperformExane-BNP Paribas SA
31.03.2015PUMA SE Holdequinet AG
20.03.2015PUMA SE HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.02.2015PUMA SE HaltenIndependent Research GmbH
17.02.2015PUMA SE HaltenBankhaus Lampe KG
17.02.2015PUMA SE Holdequinet AG
17.02.2015PUMA SE UnderweightBarclays Capital
17.02.2015PUMA SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
17.02.2015PUMA SE SellUBS AG
13.02.2015PUMA SE SellUBS AG
15.01.2015PUMA SE UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PUMA SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr PUMA SE Analysen

Heute im Fokus

DAX mit Gewinn -- Dow leicht schwächer -- EZB erwägt Begrenzung der ELA-Notkredite für Griechen-Banken -- Teva will Mylan in feindlicher Übernahme schlucken -- SAP, IBM im Fokus

Osram lagert Glühbirnen-Geschäft aus. Verizon trotzt Preiskampf im Mobilfunk - Gewinn überrascht positiv. United Technologies kommt trotz Dollarstärke glimpflich davon. ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich überraschend ein. BASF-Konkurrent Dupont bekommt starken Dollar zu spüren.
Wer liegt 2015 vorne?

In welchem Land gibt es die höchsten Ausschüttungen?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?