Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFonds 
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

16.11.2012 19:00

Senden

Putin kritisiert EU-Energiepolitik als 'schädlich'

Gazprom (Spons ADRs) zu myNews hinzufügen Was ist das?


    MOSKAU (dpa-AFX) - Angesichts eines EU-Kartellverfahrens gegen den russischen Staatskonzern Gazprom  (Gazprom (Spons ADRs)) hat Kremlchef Wladimir Putin die Energiepolitik der EU als "schädlich" kritisiert. Russland akzeptiere die Gesetze der Europäischen Union. "Das Einzige, gegen das wir uns aussprechen, ist, dass Gesetze rückwirkend angewendet werden", sagte der Präsident der Energiegroßmacht am Freitag bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Moskau. Das sei inakzeptabel und "unzivilisiert". Die EU-Kommission wirft Gazprom vor, Konkurrenten auszuschalten und die Gaspreise hochzutreiben.

 

    Merkel räumte Probleme ein. "Es gibt hier in der EU sehr unterschiedliche philosophische Vorstellungen: Was schützt den Wettbewerb mehr? Deutschland konnte sich mit den Vorstellungen nicht immer voll durchsetzen", sagte die Kanzlerin. Zugleich riet sie Russland, "die Dinge so zu nehmen, wie sie sind, und die Spielräume maximal auszunutzen".

 

    Erfreut zeigte sich Merkel über die Ostsee-Pipeline Nord Stream, durch die Russland Gas direkt nach Deutschland pumpt. "Es ist sehr erfolgreich gelungen, Nord Stream zu bauen. Damit hat Deutschland auch eine strategische Bedeutung, was den gesamten Gasfluss nach Europa anbelangt", sagte Merkel./du/bvi/DP/jha

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Gazprom (Spons. ADRs)

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
21.12.12Gazprom (Spons ADRs) kaufenUBS AG
12.11.12Gazprom (Spons ADRs) neutralJ.P. Morgan Cazenove
09.11.12Gazprom (Spons ADRs) buySociété Générale Group S.A. (SG)
06.11.12Gazprom (Spons ADRs) buyUBS AG
02.11.12Gazprom (Spons ADRs) buySociété Générale Group S.A. (SG)
21.12.12Gazprom (Spons ADRs) kaufenUBS AG
09.11.12Gazprom (Spons ADRs) buySociété Générale Group S.A. (SG)
06.11.12Gazprom (Spons ADRs) buyUBS AG
02.11.12Gazprom (Spons ADRs) buySociété Générale Group S.A. (SG)
18.10.12Gazprom (Spons ADRs) overweightHSBC
12.11.12Gazprom (Spons ADRs) neutralJ.P. Morgan Cazenove
10.09.12Gazprom (Spons ADRs) neutralCredit Suisse Group
29.08.12Gazprom (Spons ADRs) neutralCredit Suisse Group
20.02.12Gazprom (Spons ADRs) neutralCredit Suisse Group
13.01.12Gazprom (Spons ADRs) equal-weightMorgan Stanley
27.05.10Gazprom "sell"ING
19.05.09Gazprom underweightAlfa Bank
06.04.09Gazprom underweightAlfa Bank
22.07.08Gazprom underweightJP Morgan Chase & Co.
09.02.06Gazprom neues KurszielCitigroup
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Gazprom (Spons. ADRs) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen