14.08.2012 07:56
Bewerten
 (0)

United Internet senkt Jahresprognose wegen Sedo-Abschreibungen

Quartal solide

Der Internetdienstleister United Internet hat seine Prognose für das laufende Jahr wegen Abschreibungen auf die Tochter Sedo gesenkt.

Wie das im TecDax notierter Unternehmen am Dienstag mitteilte, soll der Gewinn vor Zinsen und Steuern in diesem Jahr 200 Millionen Euro betragen. Bisher waren 243 bis 281 Millionen Euro in Aussicht gestellt worden. In diesem Jahr schlagen bei United Internet (1&1, GMX, Web.de) wegen enttäuschender Geschäft bei Sedo 46,3 Millionen Euro negativ zu Buche. Das Umsatzziel von 2,4 Milliarden Euro bleibt davon aber unberührt.

    Im zweiten Quartal erfüllte United Internet die Erwartungen am Markt. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal von 511 auf 586,6 Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern sank wegen hoher Investitionen in neue Geschäfte von 110 auf 78,1 Millionen Euro, der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen fiel von 89,7 auf 55,4 Millionen Euro. Um das Wachstum anzuheizen, fährt Unternehmenschef Ralph Dommermuth die Ausgaben für das Anwerben von Kunden und die Werbung für neue Produkte hoch. Dafür nimmt er auch einen Rückgang beim operativen Gewinn in Kauf.

MONTABAUR (dpa-AFX)

Nachrichten zu United Internet AG

  • Relevant3
  • Alle4
  • vom Unternehmen2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu United Internet AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:11 UhrUnited Internet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12:56 UhrUnited Internet kaufenDZ BANK
07.12.2016United Internet buyDeutsche Bank AG
29.11.2016United Internet Equal weightBarclays Capital
29.11.2016United Internet kaufenBankhaus Lampe KG
13:11 UhrUnited Internet buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12:56 UhrUnited Internet kaufenDZ BANK
07.12.2016United Internet buyDeutsche Bank AG
29.11.2016United Internet kaufenBankhaus Lampe KG
29.11.2016United Internet buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2016United Internet Equal weightBarclays Capital
16.11.2016United Internet NeutralOddo Seydler Bank AG
16.11.2016United Internet HoldHSBC
15.11.2016United Internet HaltenBankhaus Lampe KG
14.11.2016United Internet Equal-WeightMorgan Stanley
04.12.2015United Internet SellCitigroup Corp.
09.09.2015United Internet SellCitigroup Corp.
20.08.2015United Internet ReduceKepler Cheuvreux
20.08.2015United Internet SellCitigroup Corp.
13.07.2015United Internet SellCitigroup Corp.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für United Internet AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX knackt 11.000-Punkte-Marke -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON-Verkauf an Chinesen geplatzt -- TUI, thyssenkrupp, Monte Paschi im Fokus

KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen. Deutsche Wohnen, LEG und Co.: Auf diese vier Immo-Aktien können Anleger bauen: Lebensversicherungen benachteiligen junge Kunden beträchtlich. Darum stellt Elon Musk alle anderen Tech-Chefs in den Schatten. Italien: Kommt jetzt Berlusconi?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?