26.01.2012 16:46
Bewerten
 (0)

AT&T rutscht tief in die roten Zahlen

Quartalsverlust
Der missglückte Versuch der T-Mobile USA-Übernahme und eine Reihe von Sonderfaktoren belasten den US-Konzern überraschend stark.
Der geplatzte Kauf des amerikanischen Geschäfts der Deutschen Telekom, Verluste im konzerneigenen Pensionsfonds und Abschreibungen haben den US-Telekomkonzern AT&T tief in die roten Zahlen gedrückt. Im vierten Quartal stand ein Minus von 6,7 Milliarden Dollar in den Büchern des Konzerns. Im Vorjahr hatte AT&T noch mehr als eine Milliarde Dollar verdient. Während die Experten mit den Kosten der am Widerstand der Kartellbehörden gescheiterten Übernahme von T-Mobile USA gerechnet hatten, kamen die anderen Milliarden-Belastungen überraschend dazu. Analysten hatten nur mit einem Minus im niedrigen dreistelligen Millionenbereich gerechnet. Beim Umsatz und Gewinn vor Sonderposten lag AT&T dagegen im Rahmen der Erwartungen.

NEW YORK (dpa-AFX)
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu AT&T Inc. (AT & T Inc.)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AT&T Inc. (AT & T Inc.)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.10.2014AT&T HoldCanaccord Adams
23.10.2014AT&T Sector PerformRBC Capital Markets
23.10.2014AT&T OutperformOppenheimer & Co. Inc.
25.03.2014AT&T NeutralHSBC
23.09.2013AT&T haltenUBS AG
23.10.2014AT&T OutperformOppenheimer & Co. Inc.
13.12.2012AT&T buyNomura
12.12.2012AT&T overweightJP Morgan Chase & Co.
11.12.2012AT&T overweightHSBC
08.11.2012AT&T buySarasin Research
23.10.2014AT&T HoldCanaccord Adams
23.10.2014AT&T Sector PerformRBC Capital Markets
25.03.2014AT&T NeutralHSBC
23.09.2013AT&T haltenUBS AG
15.07.2013AT&T haltenCitigroup Corp.
15.07.2013AT&T verkaufenIndependent Research GmbH
25.10.2012AT&T verkaufenIndependent Research GmbH
01.08.2012AT&T verkaufenIndependent Research GmbH
15.12.2011AT&T underperformMacquarie Research
03.11.2006Update MediaOne Group Inc.: UnderperformFriedman, Billings Ramsey & Co
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AT&T Inc. (AT & T Inc.) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr AT&T Inc. (AT & T Inc.) Analysen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Winterkorn bleibt VW-Chef -- Balkanstaaten stellen Griechen-Banken unter Quarantäne -- Deutsche Bank, GE im Fokus

Obama lobt Kongress-Pläne zu Handelsabkommen TTIP. G20 kritisieren USA wegen IWF-Stimmrechtsblockade. Nächster Paukenschlag in Pharmaindustrie möglich: Teva erwägt Mylan-Kauf. Fresenius verhandelt über Zukauf in Israel. G20-Finanzminister optimistischer über Weltwirtschaft. Merkel sieht perspektivisch Freihandelszone mit Russland. Obama ermahnt Griechenland zu Reformen. US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko. Auswärtiges Amt bringt Deutsche aus Jemen in Sicherheit.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2014 das dritte Jahr in Folge gesunken. Sollte Deutschland diese Entwicklung 2015 mitmachen?