31.08.2012 20:45

Senden

RATING: S&P senkt Bonität Kataloniens auf Ramsch


    LONDON/FRANKFURT (dpa-AFX) - Schlechte Nachrichten für das Euro-Krisenland Spanien: Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die Kreditwürdigkeit der angeschlagenen autonomen Region Katalonien auf Ramsch abgestuft. Wie S&P am Freitagabend mitteilte, sinkt die Bonitätsnote der an sich wirtschaftsstarken Region um zwei Stufen von "BBB-" auf "BB". Der Ausblick für das Rating ist negativ, was weitere Abstufungen erwarten lässt.

 

    Katalonien hatte die spanische Zentralregierung vor wenigen Tagen um finanziellen Beistand gebeten. Derzeit ist eine Finanzspritze über fünf Milliarden Euro im Gespräch. Nicht zuletzt angesichts der angeschlagenen Finanzlage vieler autonomer Regionen Spaniens halten es Experten für möglich, dass Spanien komplett unter den Euro-Rettungsschirm schlüpfen muss. Bislang hat die viertgrößte Euro-Wirtschaft lediglich EU-Gelder für seinen angeschlagenen Bankensektor zugesagt bekommen./bgf/hbr

 

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen