10.06.2013 17:00
Bewerten
 (0)

RATING: S&P stuft Lettland wegen Euro-Einführung hoch

    LONDON/FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat die Kreditwürdigkeit Lettlands wegen der geplanten Euro-Einführung von "BBB" auf "BBB+" hochgestuft. "Wir gehen davon aus, dass die Mitgliedschaft in der Währungsgemeinschaft die Wechselkursrisiken senken und die monetäre Flexibilität verbessern wird", teilte S&P am Montag mit. Damit ist das baltische Land nun zwei Stufen vom sogenannten Ramsch-Niveau entfernt, das spekulative Anleihen kennzeichnen soll. Der Ausblick ist stabil. Lettland soll im nächsten Jahr dem Euroraum beitreten. Die EU-Kommission hatte jüngst mitgeteilt, dass das Land die Kriterien für die Aufnahme erfüllt./hbr/bgf
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX um die Nulllinie -- Gläubiger machen vor Eurozonen-Sondergipfel Druck auf Athen -- ProSieben und Springer sondieren angeblich Fusion - Aktien ziehen an -- Samsung im Fokus

Der wahre Grund für Varoufakis’ Rücktritt. Putin spricht mit IWF über Kooperation Russlands. Warren Buffett spendet 2,8 Milliarden Dollar. Airbus übertrumpft Rivalen Boeing bei Aufträgen. Nowotny: EZB dreht Griechenland bei Zahlungsausfall Geldhahn zu. US-Chiphersteller AMD senkt Umsatzprognose.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Acht überraschende Fakten über den Chef des Tech-Riesen

Deutschland liegt ganz weit vorne

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Bestnoten für diese Chefs

mehr Top Rankings

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?