20.03.2017 21:37
Bewerten
(0)

RNZ: "Giftige Zeiten" - Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg) zum Brexit

Heidelberg (ots) - Die Rhein-Neckar-Zeitung (Heidelberg) kommentiert die beginnende Endphase der Brexit-Verhandlungen:

"Jetzt wird's ernst auf der britischen Insel: Ab der offiziellen Erklärung des EU-Austritts am 29. März läuft die Uhr rückwärts. Zwei Jahre lang müssen über 20.000 Regeln und Gesetze überarbeitet werden, dann heißt es endgültig "Bye-bye, Britain!". Und 2019 - ja, wo steht Europa dann eigentlich?

Tatsächlich weiß niemand, wie die Trennung tatsächlich aussehen wird. Die politischen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen Verflechtungen sind deutlich tiefer, als es die scharfe Rhetorik vom "harten" Brexit glauben machen will. Ein klarer Schnitt scheint kaum möglich. Zumal Brüssel - geschweige denn die verbleibenden 27 EU-Mitgliedsstaaten - nicht gewillt ist, einen schmerzfreien Abschied zu erlauben. Schäuble pocht sicherheitshalber schon jetzt darauf, dass Großbritannien bis zum bitteren Ende seinen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen habe. Die Unterhändler dürften im Detail dieser giftigen Großlinie folgen und um jeden Vorteil ringen.

Hinzu kommt: Theresa May muss noch die Heimatfront beruhigen. So sehr, wie der Brexit die EU verunsichert, könnte ein Abschied Schottlands das Vereinigte Königreich erschüttern. Auch dort die Zielmarke für ein erneutes Referendum: Ende 2018/Anfang 2019. Europa, quo vadis?"

OTS: Rhein-Neckar-Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/66730 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_66730.rss2

Pressekontakt: Rhein-Neckar-Zeitung Dr. Klaus Welzel Telefon: +49 (06221) 519-5011

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Dow Jones im Plus -- Analyse belastet HeidelDruck-Aktie -- Deutscher Bank drohen wohl 60 Millionen Dollar Verlust -- RWE, Nestlé, Facebook im Fokus

EZB fühlt sich wohl missverstanden bei Draghi-Äußerungen. Geschäfte mit Sojabohnen beflügeln Monsanto. Buffett kritisiert Entwurf für Obamacare-Umbau. Hella-Aktie unter Druck. Bundesbank-Vorstand Dombret sieht Immobilienboom in Deutschland mit Sorge. ProSiebenSat.1 verkauft Media-for-Equity-Beteiligungen. Analystenkommentar schickt Aurubis-Aktie wieder abwärts. Delivery Hero angeblich in oberer Hälfte der Preisspanne.

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Von wem lassen Sie sich bei Entscheidungen über Ihre Geldanlage beraten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Schaeffler AGSHA015
VapianoA0WMNK
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
Amazon906866
Nestlé SA (Nestle)A0Q4DC