05.02.2013 17:30
Bewerten
 (0)

ROUNDUP 2: BP-Gewinn wird noch immer von Golf-Katastrophe geschmälert

    (Neu: mit Vergleich zu Wettbewerbern)

 

    LONDON (dpa-AFX) - Beim britischen Ölkonzern BP ist der Gewinn im vergangenen Jahr um die Hälfte eingebrochen. Unter dem Strich verdiente der Ölgigant im Jahr 2012 rund 11,58 Milliarden US-Dollar (8,56 Mrd Euro). Im Jahr zuvor waren es noch 25,7 Milliarden Dollar. Rechnet man die Ölpreisschwankungen heraus, lag der Gewinn 2012 bei 17,6 Milliarden US-Dollar, im Vergleich zu 21,7 Milliarden Dollar im Jahr zuvor.

 

    Damit fiel BP im Wettlauf der westlichen Öl-Riesen zurück. Der britisch-niederländische Shell (Royal Dutch Shell Grou a) -Konzern hatte dank deutlich gestiegener Produktion im vergangenen Jahr einen Gewinnanstieg verzeichnen können. Die drei großen US-Konzerne ExxonMobil (Exxon Mobil) , Chevron und ConocoPhillips konnten ihre Ergebnisse im Vergleich zu 2011 trotz der gesunkenen Ölpreise fast stabil halten.

 

    BP konnte im vergangenen Jahr wie auch die US-Konkurrenz von ExxonMobil vor allem im so genannten Downstream-Geschäft - etwa bei den Raffinerien und beim Verkauf von Benzin - punkten. Mit fünf Milliarden Dollar wurde das Ergebnis erneut durch Kosten wegen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko im April 2010 belastet. Insgesamt rechnet BP mit Kosten von mehr als 42 Milliarden Dollar für die Nachwirkungen der Explosion der Ölplattform "Deepwater Horizon".

 

    Der Konzern hat sich inzwischen mit den meisten betroffenen Privat- und Geschäftsleuten sowie mit den Strafverfolgungsbehörden in den USA geeinigt. Es stehen nun noch Entschädigungszahlungen für fünf Bundesstaaten sowie die Regierung in Washington aus - etwa für Umweltschäden und Tourismusausfälle. Der entscheidende Zivilprozess soll am 25. Februar in New Orleans beginnen.

 

    Firmenchef Bob Dudley sprach sich am Dienstag für eine Fortsetzung der Aktivitäten in Algerien aus, wo auf einem von BP mitbetriebenen Gasfeld bei einem Terroranschlag mehrere Dutzend Menschen, darunter 37 Ausländer starben. "Wir arbeiten mit unseren Partnern daran, die Auswirkungen des Vorfalls aufzunehmen und haben die Absicht, die Aktivitäten weiterzuführen sobald es sicher ist", sagte Dudley. BP sei in Algerien bereits seit 60 Jahren aktiv.

 

    Für das laufende Geschäftsjahr erwartet BP wieder einen Zuwachs bei der Förderung von Öl und Gas. Der Konzern wird nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko im Jahr 2010 umgebaut und trennt sich von Unternehmensteilen. So wird unter anderem die milliardenschwere 50-Prozent-Beteiligung an der russischen Festland-Öl-Gesellschaft TNK-BP an den Konkurrenten Rosneft verkauft. Der Prozess soll bis 2014 abgeschlossen sein. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen auch 15 neue Großprojekte in aller Welt den Betrieb aufnehmen./dm/mne/fbr/DP/jha

 

Nachrichten zu Royal Dutch Shell (A)

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Euro am Sonntag-Titel
Börsianer gehen zuversichtlich in das neue Jahr. Die exklusive Umfrage von €uro am Sonntag unter den wichtigsten Marktstrategen: Wie entwickeln sich DAX, Öl, Gold und Dow Jones.
07.12.16
Shell Signs Preliminary Iran Oil Deal Despite Trump Doubts (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Royal Dutch Shell (A)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.12.2016Royal Dutch Shell (A) buyUBS AG
01.12.2016Royal Dutch Shell (A) overweightJP Morgan Chase & Co.
29.11.2016Royal Dutch Shell (A) OutperformCredit Suisse Group
09.11.2016Royal Dutch Shell (A) buyUBS AG
08.11.2016Royal Dutch Shell (A) buyHSBC
02.12.2016Royal Dutch Shell (A) buyUBS AG
01.12.2016Royal Dutch Shell (A) overweightJP Morgan Chase & Co.
29.11.2016Royal Dutch Shell (A) OutperformCredit Suisse Group
09.11.2016Royal Dutch Shell (A) buyUBS AG
08.11.2016Royal Dutch Shell (A) buyHSBC
13.10.2016Royal Dutch Shell (A) NeutralCitigroup Corp.
21.07.2016Royal Dutch Shell (A) NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.02.2016Royal Dutch Shell Group A NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.10.2015Royal Dutch Shell Grou a HoldS&P Capital IQ
03.08.2015Royal Dutch Shell Grou a HoldHSBC
17.04.2013Royal Dutch Shell Grou a verkaufenExane-BNP Paribas SA
28.11.2012Royal Dutch Shell Grou a underperformExane-BNP Paribas SA
05.11.2012Royal Dutch Shell Grou a sellGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2010Royal Dutch Shell "underweight"Morgan Stanley
25.03.2010Royal Dutch Shell neues KurszielNomura
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Royal Dutch Shell (A) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX knackt 11.000-Punkte-Marke -- Asiens Börsen mit Gewinnen -- Monte Paschi bittet EZB um Aufschub für Rettungsplan -- Spartenverkauf beschert TUI im Jahr der Türkei-Krise Milliardengewinn

Osteuropa-Bank Procredit erwägt Schritt an Frankfurter Börse. National Grid verkauft Gasnetz-Tochter in Milliardendeal. Unicredit bekommt Milliarden für polnische Bank Pekao. Parlament in London billigt Mays Zeitplan für Brexit-Antrag. Russland verkauft Rosneft-Beteiligung an Glencore und Katar.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?