05.11.2012 12:21
Bewerten
 (0)

ROUNDUP 2: Fuchs Petrolub auf Zielgerade zu neuem Spitzenjahr

    (Neu: Aussagen aus der Telefonkonferenz, Analystenstimmen, Aktienkurs)

 

    MANNHEIM (dpa-AFX) - Der Schmierstoff-Hersteller Fuchs Petrolub (FUCHS PETROLUB vz) ist trotz Euro-Schuldenkrise auf dem Weg zu einem neuen Spitzenjahr. "Wir hatten ein starkes drittes Quartal mit Spitzenwerten im Umsatz und Ertrag", sagte Finanzvorstand Alexander Selent am Montag bei einer Telefonkonferenz. Zum Zuwachs hätten alle drei Weltregionen beigetragen. In Europa konnte Fuchs Petrolub unter anderem mit seinem Heimatgeschäft die schwächere Nachfrage in Südeuropa auffangen. "Wir sehen noch keine Krise in Deutschland, aber eine Verlangsamung", sagte Unternehmenschef Stefan Fuchs.

 

    Für 2012 peilt die im MDAX (MDAX) notierte Gesellschaft weiterhin neue Bestmarken bei Umsatz sowie Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) an. Unternehmenschef Fuchs nannte nun auch ein konkretes Umsatzziel für das laufende Geschäftsjahr. Allerdings werde das Schlussquartal saisonal schwächer ausfallen als das Vorquartal. Auch im kommenden Jahr will Fuchs Petrolub an die für das Jahr 2012 erwarteten Umsatz- und Ertragszahlen anknüpfen.

 

    Die Mannheimer hatten bereits am 23. Oktober überraschend Eckdaten zu den ersten neun Monaten 2012 vorgelegt. Die Aktie legte bis zum Mittag um 2,51 Prozent auf 54,79 Euro zu, während der MDax mit 0,22 Prozent im Minus lag. Der Überschuss habe die Erwartungen noch deutlicher übertroffen als die operativen Kennzahlen, schrieb Commerzbank-Analyst Lutz Grüten. Auch Equinet-Analystin Nadeshda Demidova sprach von guten Ergebnissen, die allerdings nicht überrascht hätten.

 

    Im dritten Quartal stieg der Nettogewinn nach Minderheiten um ein Fünftel auf 54,3 Millionen Euro. Damit übertraf Fuchs Petrolub die Schätzungen der Analysten. Wie bereits bekannt legte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 78,8 Millionen Euro zu, nach 66,1 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Der Umsatz kletterte auf 469,2 Millionen Euro. Das war ein Plus von mehr als elf Prozent zum Vorjahr.

 

    Wachsen konnte Fuchs Petrolub in allen Regionen. Die größten Zuwächse erzielte das Mannheimer Unternehmen erneut in Asien-Pazifik und Afrika. Aber auch in Nordamerika stiegen - nicht zuletzt dank eines schwächeren Euro - die Umsätze kräftig. Das Umsatzplus in Europa führte der Schmierstoff-Hersteller vor allem auf das gute Geschäft in Deutschland, Großbritannien sowie Russland zurück. Südeuropa habe hingegen leichte Rückgänge verzeichnet, hieß es.

 

    Für 2012 rechnen die Mannheimer beim EBIT mit einem Zuwachs um rund zehn Prozent auf 290 Millionen Euro. 2011 hatte das operative Ergebnis bei 264,2 Millionen Euro gelegen. Beim Umsatz peilt Fuchs Petrolub 1,8 Milliarden Euro an, nach knapp 1,67 Milliarden Euro 2011. Von den guten Ergebnissen sollen auch die Aktionäre profitieren. "Die Ausschüttungsquote hat mit Sicherheit noch Luft nach oben", sagte Finanzchef Selent. Bislang gebe es aber noch keine Entscheidung diesbezüglich. 2011 waren 38 Prozent des Gewinns an die Aktionäre gegangen.

 

    Fuchs Petrolub stellt Schmierstoffe unter anderem für die Automobilindustrie, die Landwirtschaft und den Bergbau her. Ende September beschäftigte das Unternehmen 3.757 Mitarbeiter, 84 mehr als Ende 2011./mne/jha/fbr

 

 

Nachrichten zu FUCHS PETROLUB SE Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu FUCHS PETROLUB SE Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.05.2016FUCHS PETROLUB SE Vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
23.05.2016FUCHS PETROLUB SE Vz ReduceKepler Cheuvreux
06.05.2016FUCHS PETROLUB SE Vz VerkaufenIndependent Research GmbH
04.05.2016FUCHS PETROLUB SE Vz buyWarburg Research
02.05.2016FUCHS PETROLUB SE Vz HoldDeutsche Bank AG
04.05.2016FUCHS PETROLUB SE Vz buyWarburg Research
29.04.2016FUCHS PETROLUB SE Vz KaufDZ-Bank AG
21.04.2016FUCHS PETROLUB SE Vz buyWarburg Research
01.04.2016FUCHS PETROLUB SE Vz buyWarburg Research
18.03.2016FUCHS PETROLUB SE Vz buyWarburg Research
24.05.2016FUCHS PETROLUB SE Vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
02.05.2016FUCHS PETROLUB SE Vz HoldDeutsche Bank AG
29.04.2016FUCHS PETROLUB SE Vz HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.04.2016FUCHS PETROLUB SE Vz HoldCommerzbank AG
27.04.2016FUCHS PETROLUB SE Vz HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.05.2016FUCHS PETROLUB SE Vz ReduceKepler Cheuvreux
06.05.2016FUCHS PETROLUB SE Vz VerkaufenIndependent Research GmbH
29.04.2016FUCHS PETROLUB SE Vz ReduceKepler Cheuvreux
29.04.2016FUCHS PETROLUB SE Vz SellBaader Wertpapierhandelsbank
21.04.2016FUCHS PETROLUB SE Vz SellBaader Wertpapierhandelsbank
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für FUCHS PETROLUB SE Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX geht mit Plus ins Wochenende -- Dow: Yellen-Effekt verpufft -- US-Wirtschaft wächst schwach -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

Bank of America versucht erneut Kreditkartentochter MBNA zu verkaufen. Monsanto-Managern winkt Millionen-Regen bei Übernahme. Air France tankt nach Sprit-Protesten mehr im Ausland. EU verschärft erneut Sanktionen gegen Nordkorea. Aktionäre von DMG Mori sollen Abfindung von 37,35 Euro erhalten. Yellen: Leitzinserhöhung in den kommenden Monaten angemessen. BMW & Co.: Autobauer rufen in den USA Millionen Wagen zurück.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?