05.11.2012 12:21
Bewerten
(0)

ROUNDUP 2: Fuchs Petrolub auf Zielgerade zu neuem Spitzenjahr

DRUCKEN
    (Neu: Aussagen aus der Telefonkonferenz, Analystenstimmen, Aktienkurs)

 

    MANNHEIM (dpa-AFX) - Der Schmierstoff-Hersteller Fuchs Petrolub (FUCHS PETROLUB vz) ist trotz Euro-Schuldenkrise auf dem Weg zu einem neuen Spitzenjahr. "Wir hatten ein starkes drittes Quartal mit Spitzenwerten im Umsatz und Ertrag", sagte Finanzvorstand Alexander Selent am Montag bei einer Telefonkonferenz. Zum Zuwachs hätten alle drei Weltregionen beigetragen. In Europa konnte Fuchs Petrolub unter anderem mit seinem Heimatgeschäft die schwächere Nachfrage in Südeuropa auffangen. "Wir sehen noch keine Krise in Deutschland, aber eine Verlangsamung", sagte Unternehmenschef Stefan Fuchs.

 

    Für 2012 peilt die im MDAX (MDAX) notierte Gesellschaft weiterhin neue Bestmarken bei Umsatz sowie Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) an. Unternehmenschef Fuchs nannte nun auch ein konkretes Umsatzziel für das laufende Geschäftsjahr. Allerdings werde das Schlussquartal saisonal schwächer ausfallen als das Vorquartal. Auch im kommenden Jahr will Fuchs Petrolub an die für das Jahr 2012 erwarteten Umsatz- und Ertragszahlen anknüpfen.

 

    Die Mannheimer hatten bereits am 23. Oktober überraschend Eckdaten zu den ersten neun Monaten 2012 vorgelegt. Die Aktie legte bis zum Mittag um 2,51 Prozent auf 54,79 Euro zu, während der MDax mit 0,22 Prozent im Minus lag. Der Überschuss habe die Erwartungen noch deutlicher übertroffen als die operativen Kennzahlen, schrieb Commerzbank-Analyst Lutz Grüten. Auch Equinet-Analystin Nadeshda Demidova sprach von guten Ergebnissen, die allerdings nicht überrascht hätten.

 

    Im dritten Quartal stieg der Nettogewinn nach Minderheiten um ein Fünftel auf 54,3 Millionen Euro. Damit übertraf Fuchs Petrolub die Schätzungen der Analysten. Wie bereits bekannt legte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 78,8 Millionen Euro zu, nach 66,1 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Der Umsatz kletterte auf 469,2 Millionen Euro. Das war ein Plus von mehr als elf Prozent zum Vorjahr.

 

    Wachsen konnte Fuchs Petrolub in allen Regionen. Die größten Zuwächse erzielte das Mannheimer Unternehmen erneut in Asien-Pazifik und Afrika. Aber auch in Nordamerika stiegen - nicht zuletzt dank eines schwächeren Euro - die Umsätze kräftig. Das Umsatzplus in Europa führte der Schmierstoff-Hersteller vor allem auf das gute Geschäft in Deutschland, Großbritannien sowie Russland zurück. Südeuropa habe hingegen leichte Rückgänge verzeichnet, hieß es.

 

    Für 2012 rechnen die Mannheimer beim EBIT mit einem Zuwachs um rund zehn Prozent auf 290 Millionen Euro. 2011 hatte das operative Ergebnis bei 264,2 Millionen Euro gelegen. Beim Umsatz peilt Fuchs Petrolub 1,8 Milliarden Euro an, nach knapp 1,67 Milliarden Euro 2011. Von den guten Ergebnissen sollen auch die Aktionäre profitieren. "Die Ausschüttungsquote hat mit Sicherheit noch Luft nach oben", sagte Finanzchef Selent. Bislang gebe es aber noch keine Entscheidung diesbezüglich. 2011 waren 38 Prozent des Gewinns an die Aktionäre gegangen.

 

    Fuchs Petrolub stellt Schmierstoffe unter anderem für die Automobilindustrie, die Landwirtschaft und den Bergbau her. Ende September beschäftigte das Unternehmen 3.757 Mitarbeiter, 84 mehr als Ende 2011./mne/jha/fbr

 

 

Nachrichten zu FUCHS PETROLUB SE Vz.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu FUCHS PETROLUB SE Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.11.2017FUCHS PETROLUB SE Vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.11.2017FUCHS PETROLUB SE Vz VerkaufenIndependent Research GmbH
03.11.2017FUCHS PETROLUB SE Vz HoldDeutsche Bank AG
02.11.2017FUCHS PETROLUB SE Vz HoldCommerzbank AG
01.11.2017FUCHS PETROLUB SE Vz neutralWarburg Research
03.07.2017FUCHS PETROLUB SE Vz buyUBS AG
28.04.2017FUCHS PETROLUB SE Vz buyUBS AG
28.04.2017FUCHS PETROLUB SE Vz accumulateequinet AG
29.03.2017FUCHS PETROLUB SE Vz buyWarburg Research
29.03.2017FUCHS PETROLUB SE Vz buyUBS AG
21.11.2017FUCHS PETROLUB SE Vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.11.2017FUCHS PETROLUB SE Vz HoldDeutsche Bank AG
02.11.2017FUCHS PETROLUB SE Vz HoldCommerzbank AG
01.11.2017FUCHS PETROLUB SE Vz neutralWarburg Research
27.10.2017FUCHS PETROLUB SE Vz HoldCommerzbank AG
06.11.2017FUCHS PETROLUB SE Vz VerkaufenIndependent Research GmbH
31.10.2017FUCHS PETROLUB SE Vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.10.2017FUCHS PETROLUB SE Vz ReduceKepler Cheuvreux
25.10.2017FUCHS PETROLUB SE Vz VerkaufenIndependent Research GmbH
24.10.2017FUCHS PETROLUB SE Vz verkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für FUCHS PETROLUB SE Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street mit neuen Rekorden -- Bitcoin mit neuem Rekordhoch -- US-Regierung blockt Mega-Deal AT&T-Time Warner -- Vapiano mit Wachstum -- VW, HelloFresh, Uniper im Fokus

EZB-Mitglied Coeure erwartet baldige Änderung des geldpolitischen Ausblicks. Deutsche Bank gilt weiter als systemrelevant für die Finanzstabilität - Größte Gefahr: JPMorgan. easyJet sieht dank Aus von Air Berlin und Monarch steigende Ticketpreise. Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die besten Städte für Londoner Banker
Welche Stadt bietet die meisten Vorteile?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
GeelyA0CACX
BP plc (British Petrol)850517
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Infineon AG623100
Tencent Holdings LtdA1138D
Bitcoin Group SEA1TNV9