05.11.2012 14:31
Bewerten
 (0)

ROUNDUP 2/IDC: Android holt im Tablet-Markt auf - iPad bleibt Marktführer

    FRAMINGHAM (dpa-AFX) - Der Boom bei Tablet-Computern reißt nicht ab. Im dritten Quartal legte der Markt nach Angaben der Marktforscher von IDC weltweit erneut um satte 49,5 Prozent im Jahresvergleich zu. Gegenüber dem zweiten Quartal wurden demnach 6,7 Prozent mehr Geräte abgesetzt.

 

    Vor allem Android-Geräte von Samsung (Samsung Electronics) holten kräftig auf und drückten den Absatz von Marktführer Apple. Samsung vervielfachte seinen Absatz und legte um 325 Prozent zu. Damit kommt das Unternehmen nun auf einen Marktanteil von 18,4 Prozent. Der Tablet-Pionier und iPad-Hersteller steht mit einem Marktanteil von 50,4 Prozent zwar weiter an der Spitze, büßte im Jahresvergleich (drittes Quartal 2011 noch 59,7 Prozent) jedoch deutlich ein.

 

    "Nach einem sehr starken zweiten Quartal verlangsamte sich das Wachstum bei Apple sowohl bei den Konsumenten als auch bei den Geschäftskunden", sagte Tom Mainelli von IDC. Viele Kunden dürften auf das iPad mini gewartet haben. Nach der Markteinführung des kleinen iPad mini und einer neuen Generation des iPad dürfte das laufende Quartal für Apple wieder gut aussehen, schätzt Mainelli. Der relativ hohe Preis des iPad mini (ab 330 Euro) dürfte den Geräten mit Googles Android jedoch noch genügend Wachstumschancen bieten.

 

    Samsung holte mit seinem Galaxy Tab und dem Note 10.1 kräftig auf. Mit einem Wachstum von 325 Prozent unterstrich der südkoreanische Elektronikhersteller seine Ambitionen und festigte seine Position auf dem zweiten Platz hinter Apple mit einem Anteil von 18,4 Prozent. Erstmals seit der Markteinführung des iPad habe ein Wettbewerber einen Marktanteil auf so hohem Niveau erreicht, sagte Ryan Reith von IDC. Samsungs großer Trumpf liege darin, ein breites Spektrum an Geräten in verschiedener Größe und Ausstattung im Portfolio zu haben. "Und das hat natürlich mehr Käufer in dem Quartal zur Folge", sagte Reith.

 

    Auf dem dritten Rang sieht IDC den Online-Händler Amazon, der erst vor einem Jahr mit seinen Kindle Fire auf den Markt kam. Während die Geräte im zweiten Quartal 2012 noch einen Weltmarktanteil von 4,8 Prozent erreichten, kletterte der Anteil im dritten Quartal auf 9 Prozent. Vor kurzem brachte Amazon sein Tablet Kindle Fire auch in Europa auf den Markt.

 

    Auf den Fersen des Online-Einzelhändlers bewegt sich Asus mit einem Marktanteil von 8,6 Prozent, der taiwanische Hersteller legte um 242,9 Prozent zu. Der fünfte im Bunde verdoppelte seinen Absatz: Der chinesische Anbieter Lenovo kommt damit inzwischen auf einen Marktanteil von 1,4 Prozent.

 

    Für Apple dürfte es aber auch künftig nicht langweilig werden. Den Wettbewerb feuern inzwischen auch Microsofts Betriebssysteme Windows 8 und Windows 8 RT an. Mit einer ganzen Reihe neuer Windows-Tablets hätten Kunden künftig eine dritte Plattform zur Auswahl. Über Erfolg oder Misserfolg dürfte aber vor allem auch der Preis entscheiden. Mit einem Preispunkt ab 500 Dollar könnten es harte Zeiten für die Microsoft-Partner werden, schätzt Reith. Erstmals schickt Microsoft mit dem Surface auch ein Tablet aus eigener Produktion als Referenzmodell ins Rennen. Die Basisversion davon soll hierzulande knapp unter 500 Euro kosten./gri/DP/stk

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant+
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Bei Berlin-Besuch
Für kommenden Montag hat Apple zu einer Produktpräsentation geladen. Experten erwarten, dass dann die Apple Watch vorgestellt wird. Nun hat Tim Cook bereits vorab Details zu der Smartwatch aus dem Hause Apple durchsickern lassen.
22:32 Uhr
Steve Schwarzman: More Steve Jobs Than Tim Cook (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
22:11 Uhr
Auto Makers Gear Up to Take on Google and Apple (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20:50 Uhr
Apple Making Security Guards Full-Time Employees (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:18 UhrApple OutperformOppenheimer & Co. Inc.
02.03.2015Apple overweightMorgan Stanley
25.02.2015Apple BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
19.02.2015Apple OutperformRBC Capital Markets
13.02.2015Apple BuyUBS AG
13:18 UhrApple OutperformOppenheimer & Co. Inc.
02.03.2015Apple overweightMorgan Stanley
25.02.2015Apple BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
19.02.2015Apple OutperformRBC Capital Markets
13.02.2015Apple BuyUBS AG
28.01.2015Apple HoldDeutsche Bank AG
15.01.2015Apple NeutralMizuho
03.10.2014Apple HoldDeutsche Bank AG
25.06.2014Apple NeutralCredit Suisse Group
24.09.2013Apple haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Apple Inc. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt nach Rekord deutlich schwächer -- US-Börsen schließen rot -- Heidelberger Druck nach Zukauf an SDAX-Spitze -- Ukraine: Notenbank hebt Leitzins drastisch an -- Apple, RWE, Merck im Fokus

US-Automarkt verliert im Februar etwas an Fahrt. Dänemarks Notenbank kämpft mit massiven Interventionen gegen Kronen-Aufwertung. Air Berlin kündigt Umbau und Billigtarif an. BMW-Chef kündigt weiteren Absatzrekord in 2015 an. Schweizer Wirtschaft wächst Ende 2014 doppelt so stark wie erwartet. Deutsche Finanzexperten halten Grexit für immer wahrscheinlicher.

Themen in diesem Artikel

Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?