Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

14.12.2012 17:00

Senden

ROUNDUP 2: ProSiebenSat.1 versilbert Sender in Nordeuropa

ProSiebenSat1 Media zu myNews hinzufügen Was ist das?


    MÜNCHEN (dpa-AFX) - ProSiebenSat.1 (ProSiebenSat1 Media vz) zieht sich aus Skandinavien zurück und könnte damit im eigenen Haus einen Besitzerwechsel auslösen. Der Münchner Medienkonzern verkauft seine nordeuropäischen Sender für gut 1,3 Milliarden Euro an den US-Rivalen Discovery, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Damit trennt sich die Sendergruppe vom letzen großen TV- und Radio-Geschäft im Ausland.

 

    Das warme Geldregen könnte weitreichende Auswirkungen haben: Denn zugleich stellt der Konzern seinen Aktionären eine Dividende von 1,2 Milliarden Euro in Aussicht. Für die beiden Finanzinvestoren KKR und Permira ist der Deal damit wohl der Einstieg in den Ausstieg bei dem Münchner Medienkonzern.

 

    "Durch die Realisierung eines attraktiven Preises haben wir einen deutlichen Mehrwert für alle Aktionäre geschaffen", sagte der Chef von ProSiebenSat.1, Thomas Ebeling.

 

    Über einen Ausstieg der Mehrheitseigentümer wird seit langem spekuliert, denn das Geschäftsmodell von Unternehmen wie KKR oder Permira basiert darauf, Beteiligungen mit Gewinn wieder zu Geld zu machen - der Verkauf der nordischen Sender könnte im Fall ProSiebenSat.1 helfen, das zu beschleunigen.

 

    Der Konzern hatte zuletzt den Eingang mehrerer Angebote für die Sender in Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland bestätigt. Zuvor hatte das Unternehmen bereits seine Sender in Belgien und den Niederlanden abgestoßen.

 

    Einen Teil der Einnahmen steckt der verschuldete Konzern in den Abbau seiner Verbindlichkeiten. Eigentlich hatte Vorstandschef Ebeling die gutlaufenden Sender länger behalten wollen, doch die Angebote waren wohl zu gut. Nun nimmt er fast das zehnfache des Jahresgewinns der Nordic-Sparte ein und das auf einem Schlag.

 

    Das Geschäft muss allerdings noch von den Kartellwächtern genehmigt werden. Der Abschluss wird für das erste Quartal kommenden Jahres erwartet. Vom Verkauf ausgenommen ist der Produktionsbereich in Nordeuropa./sbr/das/DP/she

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ProSiebenSat.1 Media AG

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
23.04.14ProSiebenSat1 Media buyDeutsche Bank AG
16.04.14ProSiebenSat1 Media kaufenIndependent Research GmbH
16.04.14ProSiebenSat1 Media NeutralCitigroup Corp.
15.04.14ProSiebenSat1 Media Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
11.04.14ProSiebenSat1 Media OutperformBNP PARIBAS
23.04.14ProSiebenSat1 Media buyDeutsche Bank AG
16.04.14ProSiebenSat1 Media kaufenIndependent Research GmbH
15.04.14ProSiebenSat1 Media Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
11.04.14ProSiebenSat1 Media OutperformBNP PARIBAS
01.04.14ProSiebenSat1 Media buyKelper Cheuvreux
16.04.14ProSiebenSat1 Media NeutralCitigroup Corp.
05.03.14ProSiebenSat1 Media Equal-WeightMorgan Stanley
28.02.14ProSiebenSat1 Media haltenBarclays Capital
27.02.14ProSiebenSat1 Media haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
27.01.14ProSiebenSat1 Media haltenBarclays Capital
21.03.14ProSiebenSat1 Media SellCitigroup Corp.
11.03.14ProSiebenSat1 Media VerkaufenDZ-Bank AG
10.03.14ProSiebenSat1 Media SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.03.14ProSiebenSat1 Media SellCitigroup Corp.
27.02.14ProSiebenSat1 Media verkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ProSiebenSat.1 Media AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen