04.02.2013 15:45
Bewerten
 (0)

ROUNDUP: Airbus erhält Großaufträge für Lang- und Mittelstreckenjets

    TOULOUSE (dpa-AFX) - Auftragsschub für die Langstreckenjets von Airbus: Der europäische Flugzeugbauer hat aus den USA und der Türkei Bestellungen für bis zu 35 Maschinen der Typen A330 und A350 erhalten. Der Flugzeug-Finanzierer Air Lease Corporation (ALC) aus den USA orderte 25 Exemplare des neuen Großraumjets A350, wie die EADS -Tochter Airbus am Montag mitteilte. Die Fluggesellschaft Turkish Airlines stockte ihre bestehende Bestellung für den Langstreckenjet A330-200 verpflichtend um zwei Flieger auf. Außerdem wandelte ALC bestehende Kaufoptionen für 14 Exemplare des auf Spritsparen getrimmten Mittelstreckenfliegers A321neo in feste Aufträge um.

 

    Bei 20 der bestellten A350-Jets handelt es um die Standardversion A350-900, die bei Airbus in diesem Jahr zu ihrem Erstflug abheben soll. Bei weiteren fünf Maschinen entschied sich ALC für die Langversion A350-1000. Zudem sicherte sich das Unternehmen Kaufrechte für fünf weitere Exemplare der A350-1000. Auch Turkish Airlines hält sich die Tür zu einer weiteren Order offen: Zusätzlich zu den zwei fest bestellten A330-Jets erwarb der Lufthansa (Deutsche Lufthansa)-Partner Optionen für drei weitere Maschinen des Typs.

 

    Der Festauftrag von ALC für A350 und A321neo kommt laut Preisliste auf einen Gesamtwert von 9,1 Milliarden US-Dollar (6,7 Mrd Euro). Die zwei A330-Maschinen für Turkish Airlines sollen zusammen 479 Millionen Dollar kosten. Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Nachlässe im zweistelligen Prozentbereich üblich.

 

    Mit der neuen A350 konkurriert Airbus mit dem "Dreamliner" des US-Rivalen Boeing , über den nach einem Brand an Bord und einer Notlandung ein Flugverbot verhängt worden ist. Der Erstflug des Airbus-Fliegers ist aber erst für Mitte des Jahres vorgesehen. Die erste Auslieferung hat der Flugzeugbauer für die zweite Jahreshälfte 2014 in Aussicht gestellt. Die Maschinen für ALC sollen in den Jahren 2018 bis 2022 ausgeliefert werden./stw/stb/he

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Lufthansa AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Nach StreikwelleLufthansa kappt Prognose für 2015 - Dividende wackeltBei der Lufthansa purzeln einmal mehr die Prognosen. Eigentlich wollte Deutschlands größte Airline im kommenden Jahr ein operatives Ergebnis von 2 Milliarden Euro erzielen, daraus wird jetzt nichts.
30.10.14
Market Talk: U.S. Growth and Lufthansa (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Deutsche Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenDZ-Bank AG
30.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenIndependent Research GmbH
30.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
30.10.2014Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
28.10.2014Deutsche Lufthansa NeutralJP Morgan Chase & Co.
30.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
22.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
20.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
14.10.2014Deutsche Lufthansa buyCitigroup Corp.
13.10.2014Deutsche Lufthansa buyequinet AG
30.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenDZ-Bank AG
30.10.2014Deutsche Lufthansa HaltenIndependent Research GmbH
30.10.2014Deutsche Lufthansa HoldCommerzbank AG
28.10.2014Deutsche Lufthansa NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.10.2014Deutsche Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.10.2014Deutsche Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
09.09.2014Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
08.08.2014Deutsche Lufthansa UnderweightMorgan Stanley
18.07.2014Deutsche Lufthansa ReduceKelper Cheuvreux
17.09.2013Deutsche Lufthansa verkaufenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- Russland und Ukraine einig über Gasversorgung -- Lanxess streicht wohl bis zu 1.200 Jobs -- Starbucks erzielt mehr Umsatz -- Groupon, LinkedIn im Fokus

Deutschlands Einzelhandelsumsatz mit starkem Rückgang. Sony mit höherem Quartalsverlust. AB Inbev enttäuscht beim Gewinn. Android-Miterfinder Andy Rubin verlässt Google. Fuchs Petrolub wächst stärker als erwartet. BNP Paribas mit Gewinnplus. Japans Zentralbank lockert überraschend Geldpolitik. Citigroup verrechnet sich um 600 Millionen.
In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?