13.12.2012 12:21
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Aktien Asien Schluss: Keine einheitliche Richtung nach jüngster Rally

    HONGKONG/MUMBAI/SHANGHAI/SINGAPUR/TOKIO (dpa-AFX) - Die asiatischen Börsen haben am Donnerstag keine einheitliche Richtung gefunden. Die erste Euphorie nach der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) sei schnell verflogen, sagte Stratege Stan Shamu vom Broker IG. Die Fed will mit neuen Anleihekäufen den Arbeitsmarkt beleben. Die Fronten im Haushaltsstreit der USA sind verhärtet. In Asien habe es keine wichtigen Wirtschaftsdaten gegeben, das Konjunkturbild bleibt aus Sicht eines Börsianers in der Region aber mit den jüngsten Zahlen aus Japan, Indien und Südkorea positiv.

 

    Der länderübergreifende MSCI Asia Apex 50, der die Aktienkurse der 50 größten Unternehmen Asiens exklusive Japan enthält, stieg um 0,52 Prozent auf 900,91 Punkte. Das ist das höchste Niveau seit Juni 2011. Seit dem Zwischentief im Juni legte der Index bereits mehr als 23 Prozent zu. In Tokio schloss der Leitindex Nikkei 225 um 1,68 Prozent höher bei 9.742,73 Punkten. Börsianer hoben die starken Exportwerte hervor, die vom schwächeren Yen profitierten. Beispielhaft sprangen Panasonic als zweitbester Wert im Nikkei 225 um 7,85 Prozent nach oben auf 481 Yen, Canon legten 2,11 Prozent zu. Misubishi UFJ gewannen in Erwartung der Übernahme des Bank-of-America-Anteils an einem Joint-Venture 1,06 Prozent.

 

    In Seoul schloss der Kospi-Index 1,38 Prozent höher bei 2.002,77 Punkten. Händlern zufolge haben die Aktien von Samsung Electronics mit einem plus von 2,89 Prozent auf ein neues Rekordhoch den koreanischen Markt mit nach oben gezogen. Der Sensex in Mumbai bröckelte dagegen um 0,65 Prozent auf 19.229,26 Punkte etwas weiter ab. In Singapur endete der FTSE Straits Times Index 0,48 Prozent höher bei 3.156,55 Punkten.

 

    In China verlor der CSI 300 Index insbesondere belastet von schwachen Brokerwerten 1,11 Prozent auf 2.242,64 Punkte. Das Börsenbarometer enthält die Aktien der 300 größten Unternehmen vom chinesischen Festland mit einer Börsennotierung in Shanghai oder Shenzhen. In Hongkong sackte der Hang Seng Index um 0,26 Prozent auf 22.445,58 Punkte ab./fat/rum

 

Nachrichten zu Panasonic Corp.

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
    2
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Panasonic Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.08.2012Panasonic buyCitigroup Corp.
29.11.2011Panasonic neutralCitigroup Corp.
14.07.2011Panasonic holdCitigroup Corp.
30.06.2011Panasonic kaufenAsia Investor
14.10.2010Panasonic kaufenAsia Investor
16.08.2012Panasonic buyCitigroup Corp.
30.06.2011Panasonic kaufenAsia Investor
14.10.2010Panasonic kaufenAsia Investor
25.03.2010Panasonic kaufenAsia Investor
10.03.2010Panasonic kaufenAsia Investor
29.11.2011Panasonic neutralCitigroup Corp.
14.07.2011Panasonic holdCitigroup Corp.
16.06.2010Panasonic haltenAsia Investor
02.06.2010Panasonic haltenAsia Investor
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Panasonic Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt trotz Brexit-Antrag im Plus -- Dow Jones im Minus -- Deutsche Bank zu US-Millionenstrafe verurteilt -- Daimler erwartet Rekordquartal -- Grammer, AURELIUS, Tesla im Fokus

Samsung präsentiert sein neues Top-Modell Galaxy S8. Wells Fargo zahlt 110 Millionen Dollar in Scheinkonten-Affäre. Bankentitel nach Bericht über Kurs der EZB im Fokus. Unzufriedene Anleger schicken Scout24-Aktie auf Tief seit November. UBS-Analyst: Nur unter diesen Bedingungen kann die Apple-Aktie auf 200 Dollar steigen. SolarWorld verspricht bis 2019 wieder schwarze Zahlen.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Siemens AG723610
EVOTEC AG566480
BMW AG519000
Nordex AGA0D655
Infineon Technologies AG623100