14.02.2013 11:46
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Aktien Asien Schluss: Mehrheitliche Gewinne - Japan-BIP geschrumpft

    HONGKONG/MUMBAI/SHANGHAI/SINGAPUR/TOKIO (dpa-AFX) - Die asiatischen Börsen haben am Donnerstag mehrheitlich freundlich tendiert. Während der Handel in Shanghai und Shenzhen weiterhin wegen des chinesischen Neujahrsfestes pausierte, zeigte sich die Börse in Tokio nach ihren Verlusten vom Vortag wieder von der positiven Seite. Der Nikkei-225-Index (Nikkei 225) legte am Ende ein halbes Prozent auf 11.307,28 Punkte zu.

 

    Stützend wirkte sich in Tokio einmal mehr die Hoffnung auf weiterhin lockere geldpolitische Zügel aus, nachdem die japanische Wirtschaft überraschend das dritte Quartal in Folge geschrumpft ist. Am Markt sorgte dies für neue Phantasie, dass Ministerpräsident Shinzo Abe seinen Kampf gegen die wirtschaftliche Flaute und die Deflation wohl noch verschärfen könnte. Die Bank of Japan beließ ihre ohnehin schon lockere Geldpolitik am Donnerstag unverändert. Die Aktien des Bierbrauers Asahi Group Holdings schnellten wegen eines Rekordgewinns im abgelaufenen Jahr sowie angekündigter Aktienrückkäufe um fast sechs Prozent hoch.

 

    Der länderübergreifende MSCI Asia Apex 50, der die Aktienkurse der 50 größten Unternehmen Asiens exklusive Japan enthält, gewann 0,59 Prozent auf 905,83 Punkte. Fest zeigte sich auch der Hang Seng Index , der in Hong Kong nach drei Tagen Pause mit einem Plus von 0,85 Prozent in den Handel zurückkehrte. Er ging bei 23.413,25 Punkten über die Ziellinie. Der Kospi-Index knüpfte in Seoul mit einem moderaten Plus von 0,18 Prozent und 1.979,61 Punkten an seine Kursgewinne zur Wochenmitte an.

 

    Einige Märkte schlossen sich der freundlichen Tendenz aber nicht an: Der Sensex im indischen Mumbai fiel zuletzt um 0,57 Prozent auf 19.497,18 Punkte, und in Singapur schloss der FTSE Straits Times Index 0,32 Prozent tiefer bei 3.290,47 Punkten./tih/rum

 

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- Twitter kurz vor Übernahme? -- Commerzbank steht wohl vor massivem Stellenabbau -- Telekom, Innogy-IPO, Yahoo im Fokus

Flugbegleitergewerkschaft Ufo droht mit Streik bei Eurowings. Axel Springer übernimmt La Centrale vollständig. IWF bekräftigt Forderung nach Schuldenerleichterung für Athen. Apple testet wohl eigenen vernetzten Lautsprecher. DAX-Anleger sind dank Geldspritzen fit für Gipfelsturm.
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der Gehaltsreport

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Eigenzulassungen 2015
Diese Firmen sind innovativ
In diesen Städten stehen Sie am längsten im Stau
Das sind die besten Universitäten
Die wertvollsten Marken 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Greenpeace hat am Montagmorgen gegen das Freihandelsabkommen Ceta protestiert. Wie ist Ihre Haltung gegenüber dem Abkommen mit Kanada?