14.02.2013 11:46
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Aktien Asien Schluss: Mehrheitliche Gewinne - Japan-BIP geschrumpft

    HONGKONG/MUMBAI/SHANGHAI/SINGAPUR/TOKIO (dpa-AFX) - Die asiatischen Börsen haben am Donnerstag mehrheitlich freundlich tendiert. Während der Handel in Shanghai und Shenzhen weiterhin wegen des chinesischen Neujahrsfestes pausierte, zeigte sich die Börse in Tokio nach ihren Verlusten vom Vortag wieder von der positiven Seite. Der Nikkei-225-Index (Nikkei 225) legte am Ende ein halbes Prozent auf 11.307,28 Punkte zu.

 

    Stützend wirkte sich in Tokio einmal mehr die Hoffnung auf weiterhin lockere geldpolitische Zügel aus, nachdem die japanische Wirtschaft überraschend das dritte Quartal in Folge geschrumpft ist. Am Markt sorgte dies für neue Phantasie, dass Ministerpräsident Shinzo Abe seinen Kampf gegen die wirtschaftliche Flaute und die Deflation wohl noch verschärfen könnte. Die Bank of Japan beließ ihre ohnehin schon lockere Geldpolitik am Donnerstag unverändert. Die Aktien des Bierbrauers Asahi Group Holdings schnellten wegen eines Rekordgewinns im abgelaufenen Jahr sowie angekündigter Aktienrückkäufe um fast sechs Prozent hoch.

 

    Der länderübergreifende MSCI Asia Apex 50, der die Aktienkurse der 50 größten Unternehmen Asiens exklusive Japan enthält, gewann 0,59 Prozent auf 905,83 Punkte. Fest zeigte sich auch der Hang Seng Index , der in Hong Kong nach drei Tagen Pause mit einem Plus von 0,85 Prozent in den Handel zurückkehrte. Er ging bei 23.413,25 Punkten über die Ziellinie. Der Kospi-Index knüpfte in Seoul mit einem moderaten Plus von 0,18 Prozent und 1.979,61 Punkten an seine Kursgewinne zur Wochenmitte an.

 

    Einige Märkte schlossen sich der freundlichen Tendenz aber nicht an: Der Sensex im indischen Mumbai fiel zuletzt um 0,57 Prozent auf 19.497,18 Punkte, und in Singapur schloss der FTSE Straits Times Index 0,32 Prozent tiefer bei 3.290,47 Punkten./tih/rum

 

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX schwächer erwartet -- Daimler mit kräftigem Gewinnsprung -- Starker iPhone-Absatz lässt Apple-Kasse klingeln -- Commerzbank überrascht mit Gewinnsprung -- Aixtron: Umsatz geht überraschend zurück

BP verkraftet niedrigen Ölpreis besser als erwartet. MAN legt wie erwartet schwachen Jahresstart hin. Comdirect verdient zu Jahresbeginn weniger. Orange leidet weiter unter Preiskampf. Santander verdient deutlich mehr. TNT Express steckt weiter in Verlustzone.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?