19.02.2013 18:57
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Fest - ZEW-Index und US-Kursgewinne treiben an

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag von erfreulichen Konjunkturaussichten für Deutschland und steigenden Kursen an der Wall Street profitiert. Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) ging mit plus 1,75 Prozent bei 2.662,37 Punkten nur knapp unter seinem kurz vor Schluss erreichten Tageshoch aus dem Handel. In Paris rückte der Cac 40 (CAC 40) um 1,88 Prozent auf 3.735,82 Punkte vor. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,96 Prozent auf 6.379,07 Punkte.

 

    Dass der ZEW-Index deutlich über den Erwartungen gelegen habe und der US-Leitindex Dow Jones Industrial (Dow Jones) nach dem verlängerten Wochenende auf ein Hoch seit Oktober 2007 geklettert sei, habe für eine gute Börsenlaune gesorgt, hieß es vom Broker IG Markets.

 

    Gefragt waren vor allem der Chemie-Sektor sowie der Nahrungsmittelsektor . Letzterer stieg als zweitbester im Stoxx Europe 600 um 1,68 Prozent und wurde von Aussagen des Joghurtherstellers Danone (Groupe Danone) angetrieben. Dessen Aktien sprangen nach vorgelegter Bilanz für 2012 und angekündigten Stellenstreichungen mit einem Plus von 5,90 Prozent an die Spitze im EuroStoxx 50. Wegen der schwachen Nachfrage in Südeuropa will Danone rund 900 Arbeitsplätze in Europa abbauen. Carrefour (Petro-Canada) profitierten mit einem Aufschlag von 4,58 Prozent von einer positiven Studie von JPMorgan. Analyst Jaime Vazquez glaubt bei dem Lebensmittel-Einzelhändler vor allem daran, dass die schwachen Margen wieder steigen werden und nahm die Bewertung mit "Overweight" wieder auf.

 

    In London litten Vodafone , die angeblich an einer Übernahme von Kabel Deutschland interessiert sind, an einer Abstufung durch Bernstein auf "Underperform". Die Aktien büßten als Schlusslicht im "Footsie" 1,98 Prozent ein. Der Wert der europäischen Unternehmensteile des Telekomkonzerns dürfte in den kommenden drei Jahren um 23 Prozent sinken, schrieb Analystin Robin Bienenstock. Der Konzern müsse entweder den strukturellen Abwärtstrend mit Kostensenkungen und höheren Ausgaben abmildern, oder die Probleme mit viel Geld in Form von Zukäufen im Festnetzgeschäft lösen. Angesichts der aktuellen Bewertungen habe der Konzern hier den richtigen Moment aber wohl schon verpasst.

 

    Tui Travel verzeichneten als Favorit im Index ein Plus von 4,14 Prozent. Die Anteilsscheine der HSBC Holdings (HSBC) gewannen 0,39 Prozent. Die britische Großbank verkaufte ihr Geschäft in Panama für 2,1 Milliarden Dollar an die Bancolombia. Die Briten wollen sich in Lateinamerika auf das Geschäft in Argentinien, Brasilien und Mexiko konzentrieren./ck/he

 

Nachrichten zu HSBC Holdings plc

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HSBC Holdings plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.07.2016HSBC NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2016HSBC buyUBS AG
13.07.2016HSBC buyCitigroup Corp.
06.07.2016HSBC UnderweightMorgan Stanley
01.07.2016HSBC NeutralGoldman Sachs Group Inc.
20.07.2016HSBC buyUBS AG
13.07.2016HSBC buyCitigroup Corp.
27.06.2016HSBC buySociété Générale Group S.A. (SG)
13.06.2016HSBC kaufenBankhaus Lampe KG
17.05.2016HSBC buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
25.07.2016HSBC NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.07.2016HSBC NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.06.2016HSBC NeutralGoldman Sachs Group Inc.
27.06.2016HSBC NeutralBNP PARIBAS
27.06.2016HSBC HoldDeutsche Bank AG
06.07.2016HSBC UnderweightMorgan Stanley
30.06.2016HSBC UnderweightMorgan Stanley
29.06.2016HSBC UnderperformBernstein Research
13.06.2016HSBC UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.06.2016HSBC UnderweightMorgan Stanley
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HSBC Holdings plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX stabil -- Commerzbank-Gewinn sackt um ein Drittel ab -- Kontron entlässt Unternehmenschef -- US-Richter entscheidet im VW-Dieselskandal über Milliarden-Vergleich -- Covestro, comdirect im Fokus

Diese Aktien sollten Anleger kaufen, wenn Donald Trump US-Präsident wird. Japans Konjunkturprogramm nimmt offenbar Formen an. Hiobsbotschaft aus britischer Wirtschaft schreckt Währungshüter auf. Apple-Veteran Mansfield übernimmt angeblich Auto-Projekt. MTU erhöht Prognose. Tsipras für Einführung von Volksabstimmungen in Griechenland.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?