04.01.2013 18:21
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Gewinne nach US-Konjunkturdaten

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach mehrheitlich guten US-Konjunkturdaten sind die wichtigsten europäischen Börsen am Freitag gestiegen. Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) drehte am Nachmittag ins Plus und schloss mit einem Aufschlag von 0,30 Prozent bei 2.709,35 Punkten. In den ersten drei Handelstagen des Jahres gewann der Leitindex der Eurozone damit 2,79 Prozent. In Paris ging es für den Cac 40 (CAC 40) um 0,24 Prozent auf 3.730,02 Zähler nach oben. Der britische FTSE 100 rückte um 0,70 Prozent auf 6.089,84 Punkte vor.

 

    Mit Blick auf den US-Arbeitsmarktbericht wertete Analyst Bernd Krampen von der NordLB die höheren Stundenlöhne sowie die Wochenstundenzahl positiv. Zudem sei angesichts der Unsicherheiten um die Fiskal-Klippe die Fortsetzung des nachhaltigen Stellenaufbaus bemerkenswert. Daneben präsentierte sich der ISM-Einkaufsmanagerindex Dienste im Berichtsmonat Dezember freundlich und zeigte klar Wachstum an. Lediglich die Auftragseingänge der US-Industrie im November verfehlten die durchschnittliche Prognose.

 

    Favorit im Branchentableau war der Gesundheitssektor mit plus 0,77 Prozent. Der Rohstoffsektor war mit minus 0,94 Prozent die schwächste der 19 Branchen im Stoxx Europe 600. Anglo American, BHP Billiton und Rio Tinto verloren zwischen 0,62 und 1,24 Prozent. Allesamt litten unter fallenden Metallpreisen.

 

    Spitzenreiter im EuroStoxx waren die Papiere des französischen Supermarktkonzerns Carrefour (Petro-Canada) mit plus 1,89 Prozent. Vivendi knüpften an ihren schwachen Vortagestrend an und verloren als Index-Schlusslicht 1,90 Prozent. Daimler rückten nach guten US-Absatzzahlen deutscher Autobauer um 0,41 Prozent vor. Volkswagen (VW) (Volkswagen vz) verloren hingegen 0,03 Prozent. Im Cac 40 ging es für PSA Peugeot Citroen (Peugeot) sogar um mehr als neun Prozent nach oben.

 

    Santander (Banco Santander Central Hispano) verteuerten sich um 0,36 Prozent. Nach der angekündigten Komplettübernahme ihrer Tochter Banesto will die spanische Bank laut der Zeitung "Cinco Dias" 3.000 Stellen streichen. Die Bank suche nach einer Einigung mit den Gewerkschaften, berichtete das Blatt unter Berufung auf unterrichtete Kreise. Derweil setzten die Papiere von Transocean im schweizerischen SMI ihre Vortagesrally mit plus 5,94 Prozent fort. Am Vortag hatte der Betreiber der 2010 im Golf vom Mexiko gesunkene Ölplattform Deepwater Horizon einen Milliardenvergleich mit der US-Regierung geschlossen./mis /he

 

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    4
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.07.2017Volkswagen (VW) vz buyequinet AG
24.07.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
19.07.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
18.07.2017Volkswagen (VW) vz buyHSBC
13.07.2017Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
24.07.2017Volkswagen (VW) vz buyequinet AG
24.07.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
19.07.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
18.07.2017Volkswagen (VW) vz buyHSBC
13.07.2017Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
13.07.2017Volkswagen (VW) vz HoldDeutsche Bank AG
11.07.2017Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
28.06.2017Volkswagen (VW) vz NeutralMacquarie Research
27.06.2017Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
26.06.2017Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
04.07.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.06.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.04.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.04.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX dürfte sich vor ifo erholen -- Asien: Börsen mit leichtem Minus -- Alphabet-Aktie bricht ein: Kartellstrafe kann gute Zahlen nicht kompensieren -- Covestro wächst deutlich stärker als erwartet

Auto-Kartell: Daimler kann bei EU-Kommission auf Straffreiheit hoffen. Japanische Notenbank verteidigt Inflationsziel. Paukenschlag: Mercedes steigt 2018 aus DTM aus. Aixtron-Umbau schreitet voran - Umsatzprognose erhöht.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Porsche Holding SE VzPAH003
Nordex AGA0D655
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Allianz840400
Bechtle AG515870
EVOTEC AG566480
BYD Co. Ltd.A0M4W9
E.ON SEENAG99
BASFBASF11