15.01.2013 18:32
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Leichter - US-Schulden wieder stärker im Fokus

    PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Für die meisten europäischen Aktienindizes ist es am Dienstag weiter leicht nach unten gegangen. Anleger nahmen die Erinnerung des US-Finanzministers an das grundsätzlich ungelöste Schuldenproblem der USA zum Anlass für weitere Gewinnmitnahmen. Eine erfolgreiche Refinanzierungsrunde des rezessionsgeschwächten Eurolands Spanien konnte das Blatt nicht wenden.

 

    Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) gab um 0,50 Prozent nach auf 2.701,59 Punkte. Tags zuvor hatte er mit 2.735 Punkten zwar abermals einen Höchststand seit Juli 2011 markiert, jedoch dann bereits im Minus geschlossen. In Paris entfernte sich der Cac 40 um weitere 0,29 Prozent von seinem jüngsten Hoch seit eineinhalb Jahren und schloss bei 3.697,35 Punkten. Der Londoner FTSE 100 legte indes um 0,15 Prozent auf 6.117,31 Punkte zu und bleibt in Sichtweite des jüngst erreichten Niveaus von 2008.

 

    Ein stagnierendes SAP-Geschäft in Amerika hat nicht nur Europas größten Softwarehersteller im vierten Quartal etwas ausgebremst, sondern an diesem Tag auch den Leitindex und den Technologie-Sektor . SAP-Aktien (SAP) waren mit minus 3,87 Prozent schwächster EuroStoxx-Titel und zogen auch ihre Branche um über zwei Prozent nach unten. Die Walldorfer hatten das schwächere US-Geschäft nur teilweise durch starkes Wachstum in Asien ausgleichen können.

 

    Stärker präsentierten sich derweil vor allem Konsumtitel und Nahrungsmittelhersteller . Auch H&M fielen mit einem Kursgewinn von 3,63 Prozent positiv auf. Die Bekleidungskette hatte starke Absatzzahlen für Dezember veröffentlicht. Auch der Luxusbekleidungshersteller Burberry profitierte von hohen Verkäufen im dritten Geschäftsquartal. Die Aktie kletterte an der FTSE-Spitze um 4,60 Prozent. Papiere von TNT Express setzten nach dem zwischenzeitlich 50-prozentigen Kursverfall am Vortag wegen der wohl geplatzten Fusion mit UPS zu einer Erholung an und verteuerten sich um 5,68 Prozent./ag/he

 

Aktuelle Zertifikate von

(Anzeige)

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.12.2016SAP SE OutperformCredit Suisse Group
27.11.2016SAP SE overweightMorgan Stanley
18.11.2016SAP SE overweightMorgan Stanley
10.11.2016SAP SE buyNomura
25.10.2016SAP SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.12.2016SAP SE OutperformCredit Suisse Group
27.11.2016SAP SE overweightMorgan Stanley
18.11.2016SAP SE overweightMorgan Stanley
10.11.2016SAP SE buyNomura
24.10.2016SAP SE kaufenDZ BANK
25.10.2016SAP SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.10.2016SAP SE HoldDeutsche Bank AG
24.10.2016SAP SE HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
21.10.2016SAP SE HoldKepler Cheuvreux
30.09.2016SAP SE Sector PerformRBC Capital Markets
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
11.10.2016SAP SE ReduceOddo Seydler Bank AG
21.09.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
06.09.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
Jetzt durchklicken
In diesen Städten möchten die Deutschen leben
Jetzt durchklicken
Welche Ideen hält Google für die Zukunft bereit?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern wird der American Dream gelebt
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?