02.01.2013 10:20
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax steigt auf Hoch seit 2008 - US-Einigung

    FRANKFURT/MAIN (dpa-AFX) - Nach der Kompromisslösung im US-Haushaltsstreit ist der Dax (DAX) am Mittwoch mit deutlichen Gewinnen in das neue Jahr gestartet. Er sprang auf den höchsten Stand seit Januar 2008. Der deutsche Leitindex zog um 1,71 Prozent auf 7.742,41 Punkte an. Im vorbörslichen Handel hatte er sogar kurz die Marke von 7.800 Punkten gerissen. Der MDAX (MDAX) kletterte an diesem Morgen um 1,53 Prozent auf 12.096,51 Punkte. Der TecDax (TecDAX) stieg um 1,36 Prozent auf 839,37 Punkte.

 

    Das US-Repräsentantenhaus hatte am Dienstagabend (Ortszeit) einer Kompromissvorlage des Senats zugestimmt. Damit werden massive Steuererhöhungen für Millionen Amerikaner zum Jahresanfang in letzter Minute abgewendet. Experten hatten einen Rückfall der USA in eine Rezession befürchtet - mit negativen Folgen für die globale Konjunktur.

 

'KOMPROMISS NUR NOTLÖSUNG'

 

    Investmentanalyst Ralph Herre von der Landesbank Baden-Württemberg zeigte sich aber skeptisch: "Die langfristigen Haushaltsprobleme der USA wird der Kompromiss nicht lösen. Es handelte sich lediglich um eine Notlösung, um der US-Wirtschaft zunächst eine Rezession zu ersparen."

 

    Konjunktursensible Aktien profitierten gleichwohl besonders von der Einigung im seit Monaten schwelenden US-Fiskalstreit. So verteuerten sich die Papiere von Infineon (Infineon Technologies), Volkswagen (VW) (Volkswagen vz) und ThyssenKrupp(ThyssenKrupp) an der Dax-Spitze um mehr als drei Prozent.

 

BAYER HINKEN HINTERHER

 

    Die Aktien von Bayer aber liefen dem Markt hinterher. Mit einem Plus von 0,11 Prozent auf 71,97 Euro zählten sie zu den schwächsten Werten im Dax. Dem Hoffnungsträger Xarelto weht künftig in den USA ein schärferer Wind entgegen: Das Konkurrenzprodukt Eliquis der Pharmakonzerne Pfizer und Bristol-Myers Squibb bekam die Zulassung. Das Medikament soll zur Verhinderung von Schlaganfällen bei Patienten mit Vorhofflimmern eingesetzt werden. Ein Börsianer wertete die Nachricht aber nur als leicht negativ für Bayer. In Europa sei Eliquis bereits zu einem früheren Zeitpunkt zugelassen worden.

 

    Im MDax legten die Papiere von Metro (METRO) um 1,79 Prozent zu. Der Chef der Tochter Kaufhof, Lovro Mandac, zeigte sich in der "Welt am Sonntag" zuversichtlich für 2013. Ferner sagte er zu dem Weihnachtsgeschäft: "Wir sind zufrieden." Analyst Herbert Sturm von der DZ Bank bezeichnete dies zwar einerseits als recht gute Nachricht. Auf der anderen Seite aber trage Kaufhof nicht mehr als fünf Prozent zum operativen Ergebnis von Metro bei. Die Zahlen der Sparten Großhandel sowie Verbraucherelektronikmärkte seien weitaus wichtiger.

 

EVOTEC FEST

 

    Die im TecDax (TecDAX) gelisteten Papiere von Evotec zogen um 1,60 Prozent an. Die Biotech-Firma arbeitet bei der Erforschung von Krebstherapien nun mit dem österreichischen Unternehmen Apeiron Biologics zusammen./la/ag

 

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    8
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.07.2017Volkswagen (VW) vz buyequinet AG
24.07.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
19.07.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
18.07.2017Volkswagen (VW) vz buyHSBC
13.07.2017Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
24.07.2017Volkswagen (VW) vz buyequinet AG
24.07.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
19.07.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
18.07.2017Volkswagen (VW) vz buyHSBC
13.07.2017Volkswagen (VW) vz overweightBarclays Capital
13.07.2017Volkswagen (VW) vz HoldDeutsche Bank AG
11.07.2017Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
28.06.2017Volkswagen (VW) vz NeutralMacquarie Research
27.06.2017Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
26.06.2017Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
04.07.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.06.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.04.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.04.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX legt zu -- ifo-Index auf Allzeithoch -- Alphabet-Aktie bricht ein: Gute Zahlen können Kartellstrafe nicht kompensieren -- Covestro, STADA im Fokus

Michael Kors kauft Luxusschuhmarke Jimmy Choo. Auto-Kartell: Daimler kann bei EU-Kommission auf Straffreiheit hoffen. Japanische Notenbank verteidigt Inflationsziel. Paukenschlag: Mercedes steigt 2018 aus DTM aus. Aixtron-Umbau schreitet voran - Umsatzprognose erhöht.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
Porsche Holding SE VzPAH003
Nordex AGA0D655
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
Allianz840400
BYD Co. Ltd.A0M4W9
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Amazon906866