15.06.2012 18:21
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax steigt vor der Wahl in Griechenland

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax (DAX) hat sich am Freitag vor den mit Spannung erwarteten Neuwahlen in Griechenland fest präsentiert. Am Tag des großen Verfalls am Terminmarkt, dem sogenannten Hexensabbat, schloss der deutsche Leitindex mit plus 1,48 Prozent bei 6.229,41 Punkten. Auf Wochensicht gewann er 1,61 Prozent hinzu. Der MDAX (MDAX) stieg um 1,16 Prozent auf 10.046,11 Punkte, und der TecDax (TecDAX) legte um 0,55 Prozent auf 726,84 Punkte zu.

 

    "Die aktuelle Aufwärtsbewegung wird vor allem von Aussagen seitens der global wichtigsten Notenbanken flankiert, wonach diese die Märkte im Falle etwaiger Turbulenzen mit adäquaten Kapitalmaßnahmen stützen wollen", sagte Marktanalyst Gregor Kuhn von IG Markets. Nach Meinung des Marktanalysten Frank Geilfuß vom Bankhaus Löbbecke sei vor der Griechenland-Wahl zudem schon viel Negatives in die Kurse eingepreist. Dazu passte am Freitag eine Entspannung an den europäischen Anleihemärkten, obwohl laut Umfragen erwartet wird, dass keine der großen Parteien eine absolute Mehrheit im griechischen Parlament erzielen wird.

 

BERICHT ÜBER FDA-ERMITTLUNG BELASTET FMC

 

    Unter den Einzelwerten fielen die Papiere von Fresenius Medical Care  (FMC) (Fresenius Medical Care) negativ auf. Sie gaben am Dax-Ende um 1,61 Prozent nach. Börsianer verwiesen auf einen Medienbericht über Ermittlungen der US-Gesundheitsbehörde FDA. Demnach habe der Dialysespezialist im November eigene Zentren vor möglicherweise tödlichen Nebenwirkungen bei der Behandlung mit GranuFlo gewarnt, dies aber bei fremden Zentren nicht genauso gehandhabt.

 

    Die ThyssenKrupp-Aktien (ThyssenKrupp) dagegen entkamen ihrem jüngsten Abwärtsstrudel und erholten sich um 3,45 Prozent. Alleine seit Anfang Mai waren die Stahl-Titel um fast 40 Prozent eingebrochen. Zum Spitzenwert im Dax mauserten sich die Commerzbank-Papiere (Commerzbank) mit einem Anstieg um mehr als fünfeinhalb Prozent, nachdem sie die gesamte Woche unter Druck gestanden hatten.

 

    Mit einem Aufschlag von mehr als sechs Prozent führten die Titel des Rüstungskonzerns und Automobilzulieferers Rheinmetall den MDax an. Equinet hatte die Papiere auf "Buy" hochgestuft. Das Unternehmen habe seine Geschäftsziele für das Gesamtjahr 2012 sowie die Pläne für einen baldigen Börsengang der Automotive-Sparte bekräftigt, sagte Analyst Adrian Pehl.

 

VERÄNDERUNGEN IM TECDAX AM MONTAG

 

    Um jeweils mehr als fünf Prozent kletterten die Aktien von Sartorius (Sartorius vz) und Cancom (CANCOM) vor ihrer Aufnahme in den TecDax am Montag. Centrotherm Photovoltaics (centrotherm photovoltaics), die aus dem Technologie-Index herausfallen werden, büßten weitere 7,07 Prozent ein. Finanzierungsprobleme hatten die Aktie des Maschinenbauers bereits am Vortag um mehr als 26 Prozent abstürzen lassen.

 

    Der Eurostoxx 50 (EuroSTOXX 50) stieg um 1,54 Prozent auf 2181,23 Punkte. In Paris legte die Börse deutlich (CAC 40) und in London leicht zu (FTSE 100). In den USA gewann der Dow Jones Industrial (Dow Jones) zum europäischen Handelsschluss knapp ein halbes Prozent.

 

    Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Rendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 1,25 Prozent am Vortag auf 1,22 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,02 Prozent auf 133,44 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,56 Prozent auf 142,41 Punkte. Der Kurs des Euro (Dollarkurs) stieg bis zum Abend über die Marke von 1,26 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2596 (Donnerstag: 1,2551) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7939 (0,7968) Euro./mis/ck

 

    --- Von Michael Schilling, dpa-AFX ---

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant7
  • Alle+
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.09.2014Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
30.09.2014Commerzbank OutperformMacquarie Research
29.09.2014Commerzbank SellWarburg Research
26.09.2014Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
23.09.2014Commerzbank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.09.2014Commerzbank OutperformMacquarie Research
02.09.2014Commerzbank overweightHSBC
28.08.2014Commerzbank buyequinet AG
13.08.2014Commerzbank buyequinet AG
07.08.2014Commerzbank buySociété Générale Group S.A. (SG)
30.09.2014Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
26.09.2014Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
19.09.2014Commerzbank Holdequinet AG
12.09.2014Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
29.08.2014Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
29.09.2014Commerzbank SellWarburg Research
23.09.2014Commerzbank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2014Commerzbank UnderperformBNP PARIBAS
12.09.2014Commerzbank UnderweightBarclays Capital
13.08.2014Commerzbank UnderweightBarclays Capital
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Heute im Fokus

DAX kaum verändert -- Zalando-Aktie startet bei 24,10 Euro -- adidas will bis zu 1,5 Milliarden Euro an Aktionäre ausschütten -- Streik kostet Lufthansa zweistelligen Millionenbetrag

Deutsche Post dreht an der Portoschraube. Französische Staatsbank verkauft Orange-Aktien. Autozulieferer Hella bereitet wohl Börsengang vor. Britische Finanzaufsicht untersucht Bilanz von Tesco. Bei RWE drohen Streiks wegen Kampf um Gehälter. SAP: Betriebsbedingte Kündigungen sind 'Ultima Ratio'.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Index of Economic Freedom 2014

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

Die Fluglinien mit den zufriedensten Passagieren

mehr Top Rankings

Umfrage

Beim Kauf eines Finanzproduktes vertraue ich in erster Linie auf Informationen: