05.02.2013 16:54
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Aktien New York: Fester - Übernahmepläne und gute Daten stützen

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Dienstag einen großen Teil ihres Rücksetzers zum Wochenbeginn wett gemacht. Der Dow Jones Industrial Average (Dow Jones) eroberte nach einem überraschend guten ISM-Index Dienste die 14.000-Punkte-Marke zurück und bleibt in Reichweite seines Hochs seit Oktober 2007. Nach gut einer Stunde stand der US-Leitindex 0,87 Prozent höher bei 14.000,54 Punkten. Der marktbreite S&P-500-Index (S&P 500) stieg um 0,93 Prozent auf 1.509,67 Punkte. An der Nasdaq Börse legte der Composite-Index (NASDAQ Composite) um 0,91 Prozent auf 3.159,81 Punkte zu. Der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) gewann 0,97 Prozent auf 2.742,00 Punkte.

 

    Im Fokus stünden vor allem mehrere große Übernahmepläne, sagten Börsianer. Diese sorgten für Fantasie und begünstigten nach der Korrektur zum Wochenstart eine postwendende Erholung der Aktienmärkte. Auch die Quartalsbilanz unter anderem von Kellogg wurde positiv aufgenommen. Ein etwas besser als erwarteter Einkaufsmanagerindex ISM-Index Dienste half dem Dow dann über 14.000 Punkte. Analyst Ulrich Wortberg von der Helaba sagte: "Der ISM-Serviceindex liegt trotz des leichten Rückgangs weiterhin klar im Expansionsbereich. Damit bleibt das Szenario einer Erholung der US-Wirtschaft im ersten Quartal des neuen Jahres intakt."

 

    Dell-Aktien verteuerten sich um 1,09 Prozent auf 13,41 US-Dollar. Die Tage an der Börse sind für den weltweit drittgrößten Computerbauer gezählt. Ein Konsortium um Firmengründer, Großaktionär und Konzernchef Michael Dell hat eine insgesamt 24,4 Milliarden US-Dollar schwere Übernahme ausgehandelt. Das Papier soll dann von der Börse verschwinden. Praxair will sich indes die kalifornische NuCO2 für 1,1 Milliarden Dollar einverleiben. Die Anteile an dem Linde-Konkurrenten legten um 1,11 Prozent zu.

 

    Nach Zahlen kletterten Kellogg-Papiere mit 1,98 Prozent ins Plus auf 59,25 Dollar. Der Verlust des Müslikonzerns hatte sich im vierten Quartal verringert. Zudem bekräftigte Kellogg seine Jahresprognosen für 2013. Nach Börsenschluss wird zudem der Unterhaltungskonzern Walt Disney über sein erstes Geschäftsquartal berichten. Der vor der Übernahme durch die Rohstoffbörse IntercontinentalExchange (ICE) (Intercontinental Exchange) stehende Börsenbetreiber Nyse Euronext (NYSE Group) legte indes um 0,32 Prozent zu. Er hatte im vierten Quartal weiter mit einem schrumpfenden Geschäft gekämpft - der Überschuss waron 110 Millionen auf 28 Millionen Dollar gesunken./fat/he

 

Nachrichten zu Kellogg Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Kellogg Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.08.2015Kellogg Sector PerformRBC Capital Markets
13.02.2015Kellogg Sector PerformRBC Capital Markets
08.01.2013Kellogg kaufenDeutsche Bank Securities
09.11.2012Kellogg sector performRBC Capital Markets
02.11.2012Kellogg neutralUBS AG
08.01.2013Kellogg kaufenDeutsche Bank Securities
07.11.2011Kellogg buyCitigroup Corp.
08.08.2011Kellogg buyCitigroup Corp.
05.08.2011Kellogg buyCitigroup Corp.
01.08.2011Kellogg overweightBarclays Capital
05.08.2015Kellogg Sector PerformRBC Capital Markets
13.02.2015Kellogg Sector PerformRBC Capital Markets
09.11.2012Kellogg sector performRBC Capital Markets
02.11.2012Kellogg neutralUBS AG
02.11.2012Kellogg sector performRBC Capital Markets
26.07.2011Kellogg underperformD.A. Davidson & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Kellogg Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Verlust ins Wochende -- US-Börsen kaum verändert -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote auf tiefstem Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Jetzt durchklicken
Wo leben die meisten Milliardäre?
Jetzt durchklicken
Die glücklichsten Länder der Welt
Jetzt durchklicken
Von diesen Schnellrestaurants sind die Deutschen begeistert
Jetzt durchklicken
So wurden Steuergelder verschwendet
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?