17.01.2013 17:05
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Aktien New York: Freundlich - Gute Daten übertrumpfen Bankenzahlen

    NEW YORK (dpa-AFX) - Erfreuliche Wirtschaftsdaten haben den wichtigsten US-Indizes am Donnerstag weiteren Schub gegeben. Die Enttäuschung über die Zahlen der Großbanken Bank of America (BoA) (Bank of America) und Citigroup trat in den Hintergrund. Der Dow Jones Industrial (Dow Jones) gewann in der ersten Stunde 0,43 Prozent auf 13.568,87 Punkte und erreichte damit einen weiteren Höchststand seit Oktober. Für den breiter gefassten S&P 500 Index (S&P 500) ging es um 0,38 Prozent auf 1.478,19 Punkte nach oben. Er stand seit Ende 2007 nicht höher.

 

    An der Nasdaq stieg der Composite Index (NASDAQ Composite) um 0,35 Prozent auf 3.128,52 Zähler und der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) gewann 0,29 Prozent auf 2.742,61 Punkte. Auch für diese Indizes war es das höchste Niveau seit Oktober.

 

    Schub kam von den Konjunkturdaten: So sanken die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der Vorwoche um 37.000 auf 335.000, während durchschnittlich mit 370.000 Arbeitslosenanträgen gerechnet worden war. Die Baubeginne waren im Dezember zum Vormonat um 12,1 Prozent gestiegen. Die Markterwartungen von einem Anstieg um 3,3 Prozent wurden damit deutlich übertroffen. Der Philly-Fed-Index gab im frühen Handel indes kaum Impulse.

 

    Im Dow waren vor allem Walt Disney mit plus 1,55 Prozent und Intel mit einem Aufschlag von 1,27 Prozent gefragt. Der Halbleiterkonzern legt nachbörslich seine Zahlen offen.

 

    Das andere Indexende gehört der Bank of America (BoA) und Boeing-Titeln (Boeing) . BoA rutschten um 2,97 Prozent und reagierten damit ebenso negativ auf Zahlen wie Citigroup-Papiere (Citigroup), die um 2,78 Prozent zurückfielen. Die Erholung am US-Häusermarkt und ein strikter Sparkurs haben der BoA zwar die Jahresbilanz gerettet, die Erträge enttäuschten jedoch. Die Citi scherte mit hohen Verluste beim Verkauf von Beteiligungen und andere Sondereffekte gleich ganz aus dem Erfolgsreigen der US-Banken aus.

 

    Boeing sanken um weitere 0,97 Prozent. Grund dafür sind die von diversen Luftsicherheitsbehörden vorerst untersagten Flüge mit dem pannenanfälligen Langstreckenflugzeug Boeing 787 "Dreamliner".

 

    Positiv fielen an der Nasdaq dagegen Ebay (eBay) mit plus 2,59 Prozent auf. Im vierten Quartal mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft wuchs der Umsatz des US-Unternehmens um 18 Prozent auf 4,0 Milliarden Dollar (3,0 Mrd Euro). Treibende Kraft war einmal mehr die Bezahltochter PayPal, aber auch der Ebay-Marktplatz lockte deutlich mehr Kunden an, so das Unternehmen am Mittwoch./ag/stb

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu eBay Inc.

  • Relevant4
  • Alle5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu eBay Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.10.2014eBay BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
17.10.2014eBay buyGoldman Sachs Group Inc.
16.10.2014eBay Equal WeightBarclays Capital
16.10.2014eBay HoldCanaccord Adams
16.10.2014eBay Sector PerformRBC Capital Markets
27.10.2014eBay BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
17.10.2014eBay buyGoldman Sachs Group Inc.
01.10.2014eBay BuyUBS AG
11.11.2013eBay kaufenBernstein
13.12.2012eBay outperformKeefe, Bruyette & Woods, Inc.
16.10.2014eBay Equal WeightBarclays Capital
16.10.2014eBay HoldCanaccord Adams
16.10.2014eBay Sector PerformRBC Capital Markets
01.10.2014eBay HoldTopeka Capital Markets
30.09.2014eBay HoldCanaccord Adams
20.01.2012eBay sellDeutsche Bank Securities
21.10.2011eBay sellDeutsche Bank Securities
24.07.2009eBay neues KurszielPiper Jaffray & Co.
20.10.2008eBay aussteigenEuro am Sonntag
16.10.2008eBay DowngradeMerrill Lynch & Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für eBay Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow mit Mini-Plus-- ifo-Index gestiegen -- Commerzbank erwartet Belebung im Kapitalmarktgeschäft -- BVB: Dividende von zehn Cent je Aktie -- Tesla, Samsung im Fokus

Erfolgsbilanz für Hamburger Hafen. Warum die Apple-Aktie ein Basisinvestment bleibt. Nowotny rät EZB zum Abwarten. BT Group spricht mit Telefonica UK über Kauf des Mobilfunkgeschäfts. BHP Billiton drosselt Investitionen weiter.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?