18.01.2012 16:58
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Aktien New York: Freundlich - IWF-Ausweitung stützt, Banken im Fokus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Aktienmarkt ist nach etwas schwächerem Start mit Gewinnen in den Mittwoch gestartet. Laut Händlern stützten neue Pläne des Internationalen Währungsfonds (IWF) zur Bekämpfung der Euroschuldenkrise. Zuletzt lag der Dow Jones Industrial (Dow Jones) komfortabel im Plus mit 0,42 Prozent bei 12.534,67 Punkten. Der S&P 500 stieg um 0,52 Prozent auf 1.300,34 Punkte. An der Nasdaq ging es etwas deutlicher nach oben: Der Composite-Index (NASDAQ Composite) kletterte um 0,75 Prozent auf 2.748,60 Punkte, der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) gewann 0,68 Prozent auf 2.409,49 Punkte.

 

    Der IWF hatte angekündigt, seine Kreditfazilitäten um bis zu 500 Milliarden US-Dollar ausweiten. Laut Schätzung von IWF-Experten dürfte sich der globale Finanzierungsbedarf in den nächsten Jahren auf rund eine Billion Dollar belaufen. Aktuell hat der Fonds Mittel in Höhe von 385 Milliarden Dollar zur Verfügung. Die Daten zur Industrieproduktion in den USA waren hingegen etwas schwächer ausgefallen als von Experten erwartet. Im Monatsvergleich war die Industrieproduktion im Dezember um 0,4 Prozent geklettert. Volkswirte hatten mit einem Anstieg um 0,5 Prozent gerechnet.

 

    Die Kapitalmarkt-Turbulenzen haben die US-Investmentbank Goldman Sachs im vergangenen Jahr stark belastet. Trotz deutlich reduzierter Gehälter und Boni für die Investmentbanker brach der Gewinn um 67 Prozent auf 2,5 Milliarden Dollar ein. Experten hatten allerdings mit einem noch stärkeren Rückgang gerechnet - die Aktie der Bank legte in der Folge um 5,14 Prozent auf 102,70 US-Dollar zu.

 

    Die Aktionäre der Bank of New York Mellon (Mellon Financial) und von PNC Financial Services (PNC Financial Services Group) hingegen sahen den Kurs ihrer Papiere unter Druck. Die weltgrößte Depotbank Bank of New York Mellon streicht wegen der Finanzkrise weniger Gebühren ein und sieht daher ihre Gewinne schrumpfen. Zusätzlich belasteten Restrukturierungsausgaben die Gewinn- und Verlustrechnung: Statt der von Analysten erwarteten 53 Cent je Aktie erwirtschaftete der Konzern im vierten Quartal lediglich 47 Cent je Aktie. Das Papier sackte um 3,71 Prozent auf 20,48 Dollar ab. Der Gewinn der nach Einlagen sechstgrößten US-Bank PNC Financial fiel im vierten Quartal aufgrund von Kostenbelastungen um vierzig Prozent, das Papier verlor 3,89 Prozent auf 58,86 Dollar.

 

    Noch heftiger traf es die Depotbank State Street . Zwar berichtete die Bank für das vierte Quartal von steigenden Gewinnen wegen neuer Kunden und gekürzter Ausgaben. Analysten hatten jedoch mehr Gewinn erwartet als die ausgewiesenen 93 Cent je Aktie. Die Aktie stürzte mit einem Verlust von 6,65 Prozent auf 39,89 Dollar regelrecht ab.

 

    Der Rückzug des einflussreichen Mitgründers von Yahoo, Jerry Yang, bescherte der Aktie des schwächelnden Internet-Pioniers ein Plus von 2,27 Prozent auf 15,78 Dollar. Yang hatte sich nach 17 Jahren plötzlich aus dem Unternehmen verabschiedet. Er legte sowohl sein Amt als Verwaltungsratsmitglied bei Yahoo selbst, als auch bei der Japan-Tochter und der chinesischen Beteiligung Alibaba nieder. Beobachter sehen jetzt die Möglichkeit, dass das Unternehmen nun endlich den geplanten strategischen Schwenk vollziehen könnte.

 

    Im Fokus stand zudem der LED-Hersteller Cree , der mit seinen am Vorabend nach Börsenschuss vorgelegten Quartalszahlen die Erwartungen verfehlte. Die Aktie des Aixtron-Konkurrenten stieg jedoch um 2,74 Prozent auf 23,97 Dollar. Das Analysehaus ThinkEquity hatte die Titel zum Kauf empfohlen./men/ck

Nachrichten zu Altaba Inc (ex Yahoo)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Altaba Inc (ex Yahoo)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.07.2017Altaba BuyUBS AG
24.05.2017Yahoo buyUBS AG
19.04.2017Yahoo OutperformOppenheimer & Co. Inc.
13.04.2017Yahoo HoldPivotal Research Group
28.02.2017Yahoo overweightCantor Fitzgerald
17.07.2017Altaba BuyUBS AG
24.05.2017Yahoo buyUBS AG
19.04.2017Yahoo OutperformOppenheimer & Co. Inc.
28.02.2017Yahoo overweightCantor Fitzgerald
25.01.2017Yahoo buyBGC Partners
13.04.2017Yahoo HoldPivotal Research Group
23.02.2017Yahoo NeutralCredit Suisse Group
02.02.2017Yahoo Equal-WeightMorgan Stanley
25.01.2017Yahoo Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
24.01.2017Yahoo NeutralCredit Suisse Group
26.01.2012Yahoo sellGoldman Sachs Group Inc.
16.12.2011Yahoo sellGoldman Sachs Group Inc.
27.03.2009Yahoo! neues KurszielThomas Weisel Partners LLC
23.12.2008Yahoo! underweightThomas Weisel Partners LLC
15.10.2008Yahoo! underperformFriedman, Billings, Ramsey Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Altaba Inc (ex Yahoo) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

Starker Euro belastet DAX -- Dow schließt im Minus -- Microsoft steigert Gewinn -- Visa mit guten Quartalszahlen -- Anleger von eBay-Zahlen enttäuscht -- Hella im Fokus

Finanzinvestor Apollo will wohl Sicherheitsfirma ADT an die Börse bringen. EZB: Leitzins bleibt "auf längere Zeit" unverändert. SAP hebt Umsatzausblick an. ADVA kämpft mit starkem Wettbewerb. Sixt-Aktie auf Rekordhoch: Sixt erhöht Prognose. Draghi gibt keine Signale für Änderung der EZB-Geldpolitik.

Top-Rankings

Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten
KW 28: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Die ärmsten Länder der EU
Hier ist das BIP schlechter als im Durchschnitt
Vor diesen Berufen macht die Digitalisierung keinen Halt
Diese Jobs sind besonders stark bedroht
Diese Millionenbeträge verdienten die Sport-Stars in 2017
Diese Profis konnten ihren Kontostand 2017 deutlich verbessern
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine Obergrenze für Flüchtlinge weiter ab. Sind Sie für eine solche Grenze?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
ADVA SE510300
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
SAP SE716460
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Amazon906866