17.08.2012 16:46
Bewerten
 (0)

ROUNDUP/Aktien New York: Moderate Gewinne - Dow kommt nur mühsam in Gang

    NEW YORK (dpa-AFX) - Positiv ausgefallene Stimmungsindikatoren haben den US-Börsen am Freitag nicht den erhofften Schwung verliehen. Der Dow Jones kam nach dem Auftakt nur mühsam in Gang und stand zuletzt mit 0,06 Prozent im Plus bei 13.258,40 Punkten. Am Vortag hatte das Börsenbarometer etwas deutlicher zugelegt und den höchsten Stand seit dreieinhalb Monaten erreicht. Auch der breiter gefasste S&P 500-Index (S&P 500) legte am Freitag nur hauchdünn zu, er stand zuletzt bei plus 0,01 Prozent auf 1.415,69 Zählern. Immerhin erreichte der Index kurzfristig ein Vier-Jahres-Hoch.

 

    An der Technologiebörse Nasdaq kletterte der Composite Index (NASDAQ Composite) um 0,05 Prozent auf 3.063,77 Punkte nach oben, und der Auswahlindex Nasdaq 100 (NASDAQ 100) rückte um 0,11 Prozent auf 2.771,26 Punkte vor. "Die Märkte haben sich zuletzt gut geschlagen", sagte ein Marktbeobachter. Um weiter zu steigen, seien nun noch mehr gute Nachrichten nötig. Dabei zeigten die jüngsten Stimmungsindikatoren tendenziell in die richtige Richtung: So hatte sich das von der Universität Michigan ermittelte Konsumklima im August überraschend aufgehellt. Zudem war auch der Sammelindex von zehn Frühindikatoren im Juli stärker als erwartet gestiegen.

 

    Nach dem Kursrutsch um mehr als sechs Prozent am Vortag ging es für die Facebook-Aktien (Facebook) weiter abwärts. Die Titel gaben um 2,11 Prozent auf 19,46 US-Dollar ab. Zuvor hatten die Papiere bei 19,22 Dollar den tiefsten Stand ihrer noch sehr kurzen Börsengeschichte erreicht. Am Donnerstag war eine Haltefrist für jene Aktionäre geendet, die schon vor dem Börsengang an Bord waren. Seit dem Börsengang im Mai, als die Facebook-Aktie zum Preis von 38 Dollar auf den Markt kam, hat sich ihr Wert damit nahezu halbiert.

 

    Unterdessen tröpfelten noch die Nachrichten von Nachzüglern der Bilanzsaison ein. So legten die Papiere des Schuhherstellers Foot Locker(Foot Locker) nach überraschend gut ausgefallenen Quartalszahlen um über zwei Prozent zu.

 

    Noch größere Kursgewinne fuhren die Papiere des Einzelhändlers Gap ein, die 4,69 Prozent auf 39,95 Dollar vorrückten. Die Modekette hatte ihren Gewinn im abgelaufenen Quartal etwas deutlicher gesteigert als von Experten erwartet und zudem auch die erst zwei Wochen alte Unternehmensprognose übertroffen.

 

    An der Technologiebörse Nasdaq verteuerten sich die Papiere von Brocade Communications Systems nach den für das dritte Geschäftsquartal vorgelegten Zahlen zunächst um gut zwei Prozent, doch Gewinnmitnahmen ließen das Kursplus schnell wieder auf magere 0,18 Prozent auf 5,64 Dollar schrumpfen. Der Netzwerkausrüster hatte mit seinem Zahlenwerk ebenfalls die Analysten positiv überrascht.

 

    Besonders freuen durften sich die Aktionäre von Apple. Die Papiere des erfolgsverwöhnten iphone- und iPad-herstellers zogen zwischenzeitlich auf den höchsten Kurs ihrer Börsengeschichte bei 644,13 Dollar an. Zuletzt betrug das Kursplus noch 1,11 Prozent auf 643,40 Dollar./tav/he

 

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Next Big Thing?
Apple-Mitgründer Steve Wozniak investiert 9,5 Millionen in dieses Startup
Steve Wozniak, Apple-Mitbegründer und eher zurückhaltender Investor, hat jetzt ein neues Millionen-Investment getätigt. Das ausgewählte Startup entstand in den Räumen der NASA.
23:02 Uhr
GM Blows Off David Einhorn Like Apple Did 'iPrefs' (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
19:02 Uhr
IBM Safer than Apple If Trump Rally Crashes, Says RBC (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
16:27 Uhr

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.03.2017Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
24.03.2017Apple buyNeedham & Company, LLC
24.03.2017Apple buyNomura
23.03.2017Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
21.03.2017Apple OutperformBernstein Research
24.03.2017Apple OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
24.03.2017Apple buyNeedham & Company, LLC
24.03.2017Apple buyNomura
23.03.2017Apple buyGoldman Sachs Group Inc.
21.03.2017Apple OutperformBernstein Research
21.02.2017Apple HoldDeutsche Bank AG
01.02.2017Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
01.02.2017Apple Equal weightBarclays Capital
24.01.2017Apple Equal weightBarclays Capital
26.10.2016Apple HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Dow Jones am Ende fester -- Commerzbank will wohl Wertpapierabwicklung auslagern -- Short-Angriff: AURELIUS-Aktien brechen massiv ein -- EVOTEC, E.ON, Snapchat im Fokus

S&P erhöht Ratings von Commerzbank und Deutsche Bank. VW-Aufsichtsrat schlägt Entlastung aller Vorstandsmitglieder vor. Bankaktien europaweit gefragt - Umfeld hellt sich auf. Tencent steigt mit fünf Prozent bei Tesla ein. RWE signalisiert Investoren höhere Ausschüttungen ab 2019. Elon Musk gründet abermals ein neues Unternehmen.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
CommerzbankCBK100
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
EVOTEC AG566480
Nordex AGA0D655
BayerBAY001
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Infineon Technologies AG623100
BASFBASF11
SAP SE716460